Fed-Protokolle: Währungshüter wollen Zinsen behutsam anheben

Fed-Protokolle: Währungshüter wollen Zinsen behutsam anheben

, aktualisiert 06. Januar 2016, 21:59 Uhr
Bild vergrößern

Notenbank um Fed-Chefin Janet Yellen wird Fachleuten zufolge die Zügel dieses Jahr Zug um Zug anziehen wird.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Entscheid zur Zinsanhebung war zwar einstimmig, doch hatten manche US-Währungshüter Bedenken. Die Sitzungsprotokolle zeigen: Auch um ihnen entgegenzukommen, legte sich die Fed auf eine behutsame Vorgehensweise fest.

WashingtonTrotz der einstimmig beschlossenen Zinserhöhung vom Dezember haben sich einige Mitglieder der Führungsebene der US-Notenbank nur mit Mühe zu dem Schritt durchgerungen. Dies geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Protokollen der Zinssitzung vom Dezember hervor.

Darin heißt es, manche Währungshüter hätten die Entscheidung angesichts der unerwünscht niedrigen Inflation als knappe Angelegenheit angesehen. Auch um den Bedenken dieser Gruppe entgegenzukommen, legte sich die Fed darauf fest, die Zinsen schrittweise und somit möglichst behutsam anzuheben. Allerdings erwarten die Fed-Führungsmitglieder, dass nach Erreichen der Vollbeschäftigung im laufenden Jahr Arbeitskräfte knapp werden, sodass das Lohnniveau und damit auch die Inflation letztlich anziehen.

Anzeige

Die Aussicht auf ein behutsames Vorgehen der Fed brachte den Dollar unter Druck. Der Euro stieg zeitweilig um 0,4 Prozent auf 1,079 Dollar.

In einer historischen Entscheidung hatten die Währungshüter am 16. Dezember erstmals seit fast zehn Jahren die Geldpolitik gestrafft. Der Schlüsselsatz zur Versorgung der Finanzwelt mit Geld wurde auf eine neue Spanne von 0,25 bis 0,5 Prozent gesetzt.

Fachleute erwarten, dass die Notenbank um Fed-Chefin Janet Yellen die Zügel dieses Jahr Zug um Zug anziehen wird. Der nächste Schritt dürfte nach Ansicht der Mehrheit der von Reuters befragten Ökonomen bis März anstehen.

Yellens Stellvertreter Stanley Fischer rechnet damit, dass in diesem Jahr bis zu vier Erhöhungen fällig werden. Die von Reuters befragten Ökonomen erwarten, dass Ende des Jahres ein Wert zwischen 1,0 und 1,25 Prozent erreicht sein wird.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%