Fed-Vize Fischer: Leitzins soll noch zweimal angehoben werden

Fed-Vize Fischer: Leitzins soll noch zweimal angehoben werden

, aktualisiert 21. April 2017, 19:42 Uhr
Bild vergrößern

Der Fed-Vizechef spricht sich für weitere Zinsanhebungen aus.

Quelle:Handelsblatt Online

Stanley Fischer rechnet mit zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr. Der Vizechef der US-Notenbank sehe nichts, was an dem Plan etwas ändern könne. Die letzten Konjunkturdaten lassen allerdings zu wünschen übrig.

WashingtonDer Vizechef der US-Notenbank Fed, Stanley Fischer, rechnet trotz jüngst schwächerer Konjunkturdaten mit zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr. Er habe bis jetzt nichts gesehen, was an diesem Zeitplan etwas ändern könne, sagte Fischer am Freitag dem Sender CNBC. Allerdings sei die Fed auf diesen Plan nicht festgelegt.

In den vergangenen Wochen waren die Daten zu Wirtschaftswachstum, Inflation und Einzelhandelsumsätzen schwächer ausgefallen als erwartet. Das deutet darauf hin, dass die US-Wirtschaft zu Jahresauftakt an Schwung verloren hat. Investoren fragen sich zudem, wie realistisch die Pläne von US-Präsident Donald Trump sind, die Wirtschaft anzukurbeln. Die Zentralbank Federal Reserve hat ihren Leitzins zuletzt im März auf das aktuelle Niveau von 0,75 bis 1,0 Prozent angehoben. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, in den USA für Vollbeschäftigung zu sorgen und die Teuerungsrate auf zwei Prozent klettern zu lassen. Um eine Überhitzung der Wirtschaft zu vermeiden, wollen die Währungshüter die Zinsen in diesem Jahr mehrmals anheben.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%