Federal Reserve: Anleger erwarten keine Zinserhöhung der US-Notenbank

Federal Reserve: Anleger erwarten keine Zinserhöhung der US-Notenbank

, aktualisiert 27. Januar 2016, 16:21 Uhr
Bild vergrößern

Die Fed-Chefin Janet Yellen wird am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank verkünden.

Quelle:Handelsblatt Online

Die US-Notenbank berät über ihre Leitzinsen. Auch wenn keine weitere Erhöhung erwartet wird: Die Politik der Fed ist so wichtig für die Weltwirtschaft, dass Anleger wie Börsianer ihren Fokus auf Washington richten.

WashingtonWashington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve berät in Washington über die Höhe ihres Zinsniveaus. Nach Jahren des superbilligen Geldes hatte die Fed im Dezember erstmals die Zinsen leicht angehoben. Bei der am Dienstag begonnenen und am Mittwoch fortgesetzten Januar-Sitzung wird nun zunächst kein weiterer Zinsschritt des Offenmarkt-Ausschusses der Fed unter Präsidentin Janet Yellen erwartet.

„Die Nachrichten seit der Dezember waren im Großen und Ganzen nicht so, dass es innerhalb kurzer Zeit zu einer weiteren Straffung der kommen wird“, sagte Peter Hooper, US-Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Die Fed müsse einerseits sehen, dass sich die wirtschaftliche Lage anspannt, andererseits die Tür für weitere Zinsschritte offenhalten.

Anzeige

Kritiker bemängeln, schon der Schritt im Dezember 2015, als die kurzfristigen Leitzinsen um 0,25 Prozent angehoben worden waren, sei aufgrund der konjunkturellen Lage in der Welt verfrüht gewesen. Der Internationale Währungsfonds hatte kürzlich seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft in den Jahren 2016 und 2017 nach unten korrigiert.

Die Experten sehen vor allem das zurückgehende Wachstum in China, die Probleme in den Schwellenländern, der niedrige Ölpreis sowie Risiken aus politischen Vorgängen, etwa der Flüchtlingskrise als mögliche Probleme. Auch die Zinserhöhung in den USA wird international als Wachstumsbremse angesehen, weil es den Dollar weiter stärkt und Exporte der größten Volkswirtschaft der Welt verteuert.

Die meisten Experten erwarten von der Federal Reserve im Laufe des Jahres zwei bis vier Zinsschritte, so dass am Ende des Jahres ein Leitzins von mindestens ein Prozent erreicht wird.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%