Fedex: TNT-Übernahme rasiert den Gewinn

Fedex: TNT-Übernahme rasiert den Gewinn

, aktualisiert 16. März 2016, 22:32 Uhr
Bild vergrößern

Als Konkurrenz der Deutschen Post arbeitet Fedex gerade an einer milliardenschweren Übernahme.

Quelle:Handelsblatt Online

Der US-Paketdienst Fedex ist dabei, seinen niederländischen Rivalen TNT Express zu kaufen. Das wirkt sich deutlich auf den Gewinn aus – wie von Analysten erwartet. Eine Überraschung steckte dennoch in den Quartalszahlen.

ChicagoDie milliardenschwere Übernahme des niederländischen Rivalen TNT Express hat den Gewinn des US-Paketdienstes Fedex gedrückt. Das Nettoergebnis sei im Quartal zu Ende Februar um fast ein Fünftel auf 507 Millionen Dollar zurückgegangen, teilte der Rivale der Deutschen Post am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit.

Neben den Kosten für den laufenden 4,9 Milliarden Dollar schweren TNT-Kauf setzte Fedex noch ein Vergleich mit Auftragnehmern der Bodenverkehrs-Tochter in einem Rechtsstreit zu. Ohne diese Sonderposten lag der Gewinn je Aktie dank Einsparungen bei 2,51 Dollar und damit deutlich über den Erwartungen der Analysten, die mit 2,34 Dollar je Anteilsschein rechneten.

Anzeige

Der Umsatz legte um 8,5 Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar zu.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%