Bilanzen: Dax-Unternehmen verbergen 67 Milliarden Euro Schulden

Bilanzen: Dax-Unternehmen verbergen 67 Milliarden Euro Schulden

von Christof Schürmann

Ab 2015 gilt eine Bilanzierungspflicht für Dax-Unternehmen, nach der sie Schulden nicht mehr verschweigen können.

Riesige Schulden aus Leasingverträgen tauchen in den meisten Bilanzen börsennotierter Unternehmen nicht auf. Exklusiv für die WirtschaftsWoche hat die Stuttgarter Unternehmensberatung FAS, die Unternehmen bei der Bilanzierung berät, ausgerechnet, dass in den 30 Dax-Unternehmen wenigstens 67 Milliarden Euro Schulden verschwiegen werden. Das ist möglich, weil die International Financial Reporting Standards (IFRS) diesen Spielraum zulassen

Verschuldungsgrad mindert Bonität

Vom 1. Januar 2015 an aber gilt auch hier eine Bilanzierungspflicht. Dann müssen diese Beträge ausgewiesen werden. Spitze in Europa ist die Deutsche Telekom mit einem Zuwachs von fast 20 Milliarden Euro. Besonders stark erhöht sich auch die Verschuldung von Metro, Deutscher Post und Lufthansa. "Damit verschlechtern sich wichtige Kerngrößen für die Bonitätsbewertung, wie der Verschuldungsgrad, also das Verhältnis von Schulden zu Eigenkapital", sagt FAS-Partner Peter Adolph.

Anzeige

"Aktionäre sollten sich mit dem Thema schon jetzt beschäftigen, schließlich sind die Schulden ja jetzt auch schon vorhanden", so Adolph. Denn "mit den neuen Regeln zum Leasing wird sich die Verschuldung erhöhen, und auch andere wichtige Kennzahlen verändern sich. Klar ist etwa, dass die Bilanzsumme der betroffenen Unternehmen steigt".

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%