Börse: Gesco will wachsen und mehr Dividende zahlen

Börse: Gesco will wachsen und mehr Dividende zahlen

Bild vergrößern

Gesco-Chef Mayrose

von Anton Riedl

Hans-Gert Mayrose, Chef des SDax-Werts Gesco, plant bis zu zehn Prozent Wachstum. Seit Herbst 2009 ziehen die Auftragseingänge bei dem Spezialmaschinenbauer an.

Herr Mayrose, der Gesco-Gewinn schrumpfte 2009/10 um fast 60 Prozent. Schaffen Sie im neuen Geschäftsjahr (bis 31. März 2011) die Wende?

Der hohe Vorjahreswert von 21,6 Millionen Euro Gewinn war dem außergewöhnlichen Boom im Maschinenbau zu verdanken. Wenn wir im Krisenjahr 2009/10 netto 8,9 Millionen Euro verdient haben, ist das angesichts der schwachen Entwicklung der Branche ein gutes Ergebnis. Das laufende Jahr sollte noch besser werden.

Anzeige

Wie stark werden Sie wachsen?

Wir sollten die zuletzt erreichten 278 Millionen Euro Umsatz übertreffen, einen riesigen Sprung wird es aber kaum geben. Langfristig wollen wir uns auf acht bis zehn Prozent jährliches Wachstum einpendeln.

Im vergangenen Jahr kamen allerdings weniger Aufträge herein – kein gutes Zeichen.

Seit Herbst 2009 ziehen die Auftragseingänge aber wieder an. Die Mehrzahl unserer Unternehmen registriert eine Belebung. Ich schätze, wir haben die Talsohle hinter uns.

Ist nach dem aktuellen Rückgang der Dividende auf 1,30 Euro je Aktie im nächsten Jahr wieder mehr drin?

Wenn wir 2010/11 besser abschneiden werden, soll die Dividende steigen. Wir wollen weiter etwa 40 Prozent des Konzerngewinns ausschütten.

Im April 2009 kam der Spezialmaschinenbauer Kesel aus Kempten als 14. Unternehmen zu Gesco. Welche weiteren Zukäufe planen Sie? 

Pro Jahr wollen wir ein bis drei Unternehmen dazukaufen. Wir haben über 25 Millionen Euro liquide Mittel, gut 40 Prozent Eigenkapitalquote und keine Probleme mit Bankkrediten. Käme es zu einer größeren Übernahme, würden wir das auch über eine Kapitalerhöhung finanzieren. Wir können also schnell zuschlagen.

Kommen auch Zukäufe außerhalb des Maschinenbaus infrage? Die Branche ist zyklisch und damit risikoreich.

Der Spezialmaschinenbau bleibt unser Schwerpunkt. Hier sind wir durchaus diversifiziert, denn unsere Kunden stammen aus unterschiedlichen Branchen. Das Spektrum reicht von der Auto- und der Chemieindustrie über Eisenblech- und Metallverarbeitung bis hin zu Medizintechnikern und Energieversorgern. Spezialmaschinenbau ist eine Wachstumsbranche, die ganze Welt braucht unsere Produkte.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%