Aktien, Anleihen, Fonds: Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds: Anlagetipps der Woche

von Frank Doll, Martin Gerth und Anton Riedl

Die Aktie der Immobiliengesellschaft Hamborner ist einer der besten Dividendenwerte im Lande. Dabei ist die Dividende nicht nur hoch, sondern auch ziemlich sicher. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp: Hamborner - Fünf Prozent dank Obi und Edeka

Die Aktie der Immobiliengesellschaft Hamborner ist einer der besten Dividendenwerte im Lande. Für 2013 gab es 40 Cent je Aktie, für 2014 sind 42 Cent möglich. Bei Aktienkursen um 7,95 Euro wären das 5,3 Prozent Rendite.

Anzeige

Dabei ist die Dividende von Hamborner nicht nur hoch, sondern auch ziemlich sicher. Zum einen ist das Duisburger Unternehmen ein sogenannter Reit, ein Real Estate Investment Trust. Hamborner hat sein Vermögen weitgehend in Immobilien angelegt, ist auf Unternehmensebene steuerbegünstigt, muss dafür aber seine Gewinne größtenteils an die Aktionäre ausschütten. Zum anderen hat Hamborner ein stabiles Geschäftsmodell, das langfristig steigende Dividenden ermöglicht: Seit 1990 ist die Ausschüttung acht Mal erhöht worden.

Hamborner ist ein Bestandshalter von Immobilien. Wichtigste Einnahmequelle sind die Mieterlöse aus derzeit 69 Gebäuden, vor allem Gewerbeimmobilien für den Einzelhandel und Geschäftshäuser in guter Lage. Größte Mieter sind die Konsumunternehmen Edeka und Kaufland sowie die Baumarktkette Obi.

Edeka, Vapiano und Co. Supermärkte und Restaurants erobern die Bahnhöfe

Deutsche und internationale Supermarktketten haben ein neues Ziel: Sie drängen verstärkt in die Bahnhöfe. Auch die Restaurant-Kette Vapiano mietet sich bei der Deutschen Bahn ein.

Firmenlogo Edeka Quelle: dpa

Bei den Mieteinnahmen setzt sich die positive Entwicklung von 2013 fort. Im ersten Halbjahr kletterten die Nettomieterlöse um fünf Prozent auf 21,5 Millionen Euro. Im Gesamtjahr sind rund 43 Millionen Euro absehbar, ein neuer Spitzenwert für Hamborner. Der operative Gewinn vor Abschreibungen und ohne Verkaufserlöse von Immobilien (Funds from Operations, FFO) dürfte nach dem Zuwachs im ersten Halbjahr dann 2014 ähnlich zulegen und an die 25 Millionen Euro erreichen.

In den nächsten Jahren sollten die Mieteinnahmen mindestens stabil bleiben. Dafür sprechen die mit 2,5 Prozent niedrige Leerstandsquote, die große Zahl langfristiger Mietverträge und der überdurchschnittlich steigende Mietanteil neu erworbener Immobilien. Mit dem noch zu errichtenden Jobcenter in Aachen und dem Einzelhandelscenter T-Damm in Berlin kommen voraussichtlich ab 2015 weitere ertragsstarke Immobilien ins Portfolio. Der gesamte Verkehrswert der Immobilien abzüglich Schulden liegt derzeit bei 368 Millionen Euro. Je Aktie gerechnet sind das 8,09 Euro, also sogar etwas mehr als der aktuelle Kurs.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%