Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Bild vergrößern

Wasser läuft; Abfüllanlage der Danone-Tochter Volvic

von Frank Doll und Anton Riedl

Danone wächst mit Babynahrung in China, Fotodienstleister Cewe steht vor einem starken Weihnachtsgeschäft und die Indische Rupie gewinnt an Investment-Qualität. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp: Danone - Französischer Milchmix mit Appetit auf mehr

Mit seinen vier Sparten Milchprodukte, Babynahrung, Mineralwasser und medizinische Nahrung ist Danone ein Profiteur des Megatrends zur veränderten globalen Ernährung. Für die Franzosen ist es ein wichtiger Erfolg, dass nun die Geschäfte in China, dem größten Markt für Babynahrung, wieder anziehen. Danone profitiert davon, dass chinesische Eltern in Europa hergestellter Kindernahrung mehr vertrauen als einheimischen Produkten. Um elf Prozent pro Jahr legt derzeit das Milchpulvergeschäft von Danone zu. Neben der langsamen Erholung des europäischen Joghurtgeschäfts ist dies der Hauptgrund dafür, dass Danone den Umsatz in diesem Jahr insgesamt um fünf Prozent auf 22 Milliarden Euro erhöhen dürfte. Die Margen ziehen an, der Nettogewinn sollte etwas stärker steigen und nach 1,56 Milliarden Euro etwa 1,7 Milliarden erreichen.

Der Charme von Danone liegt in seinem stabilen Geschäft – noch nie in den vergangenen 25 Jahren haben die Franzosen Verlust gemacht – und in der führenden Position auf langfristigen Wachstumsmärkten. Zugleich ist Danone mit 42 Milliarden Euro Börsenwert ein Zwerg im Vergleich zu den großen Nahrungsmittelkonzernen Nestlé (225 Milliarden Euro), Coca-Cola (178 Milliarden) oder Kraft Heinz (84 Milliarden Euro). Schon einmal, vor zehn Jahren, gab es Gerüchte, Brausegigant Pepsi könnte Danone schlucken. Auch wenn Danone stets auf Eigenständigkeit pocht, große Aktionäre, die sich einer Übernahme entgegenstellen könnten, haben die Franzosen nicht.

Anzeige

Aktientipp: Cewe - Schöne Weihnachten für glänzende Kurset

Der Siegeszug der Digitalkameras und Smartphones hat dazu geführt, dass die analoge Fotografie in Deutschland nur noch ein Nischendasein fristet. Deshalb war es für Cewe aus Oldenburg, Entwickler von Filmrollen und Fotoabzügen, überlebenswichtig, frühzeitig auf einen neuen, verwandten Trend zu setzen: das Geschäft mit Fotobüchern, die sich Kunden am heimischen Rechner selbst zusammenstellen können. Mit einem Marktanteil von etwa einem Viertel ist Cewe hier mit Abstand der größte Anbieter in Europa. Aber die vorausschauenden Oldenburger ruhen sich nicht aus. Mit dem Geschäftsfeld Onlinedruck wurde ein weiteres Wachstumssegment erschlossen. Seit dem Zukauf von Saxoprint 2013 kann Cewe auch größere Auflagen im Offsetdruck für gewerbliche Kunden herstellen. Nach neun Monaten 2015 erhöhte sich der Spartenumsatz hier um gut zehn Prozent auf 55 Millionen Euro.

Der Anteil am Gesamtumsatz erreichte 16 Prozent. Von 2016 an dürfte der Geschäftszweig profitabel arbeiten. Dafür sorgen Skaleneffekte und die Ende 2016 auslaufenden Abschreibungen auf den Firmenwert von Saxoprint. Diese belasten das Ergebnis 2015 noch mit 2,1 Millionen Euro. Bis zu 530 Millionen Euro Umsatz peilt Cewe in diesem Jahr an. Vor Zinsen und Steuern stellt das Management einen Gewinn zwischen 32 Millionen und 38 Millionen Euro in Aussicht, beim Nettogewinn zwischen 20 und 24 Millionen Euro. Letztlich entscheidet über die genaue Höhe die nun anstehende Weihnachtssaison, die für Cewe wichtigste Zeit im Jahr. Bleiben hier Enttäuschungen aus, sollte auch der Kurs der Cewe-Aktie wieder in Richtung Jahreshoch von gut 63 Euro klettern. Das wäre gegenüber dem Einstieg vor gut zwei Jahren ein Kursplus von rund 80 Prozent (Anlagetipps vom 24.08.2013).

Anleihetipp: Indische Rupie - Hohe Zinsen vom stärksten Schwellenland

Wer vor gut einem Jahr Anleihen in indischen Rupien gekauft hat (Anlagetipps vom 18.10.2014), hat seitdem 15 Prozent erwirtschaftet: Der Kurs der Anleihe ist zwar um 1,2 Prozent gesunken, dafür gab es 6,0 Prozent vom Kupon und 10,2 Prozent Währungsplus. Im Gegensatz zu den angeschlagenen Schwellenländern Brasilien, Russland und China ist die Wirtschaft in Indien nicht zurückgegangen, sondern auch weiter Basis für hohe, spekulative Prozente. 6,99 Prozent Jahresrendite versprechen Anleihen in indischen Rupien mit Laufzeit bis 2018. Emittentin ist die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE). Hinter dem 1991 gegründeten Finanzierungsinstitut stehen neben den westlichen Industrienationen mehr als 60 Länder. Die Bonität ist mit AAA top. Das Risiko der Anleihen liegt natürlich in der Rupie.

Kurs97,39 Prozent
Rendite6,99 Prozent
Kupon:
5,75 Prozent
Laufzeit bis19.03.2018
WährungIndische Rupie
ISINXS1111087224
Stand: 03.12.2015

Die profitiert davon, dass Indien unter der reformfreudigen Regierung von Narendra Modi ab 2014 die Wende gelang. Vor allem ist Modi dabei, die Infrastruktur des Landes auszubauen und mithilfe internationaler Großunternehmen die Industrie zu stärken. Die erbringt bisher erst 16 Prozent des Inlandsprodukts, hat also reichlich Wachstumspotenzial. Die Inflation ist seit 2014 rückläufig, die Staatsschulden sind mit 65 Prozent der Wirtschaftsleistung überschaubar. Langfristig kommt es Indien zugute, dass das Land eine junge Bevölkerung hat. Deren Durchschnittsalter liegt bei 27 Jahren. Die Ratingagentur Fitch rechnet damit, dass die indische Wirtschaft in diesem Jahr um sieben Prozent wächst. Einen Dämpfer könnte die Rupie bekommen, wenn die Zinsen in Amerika erhöht werden. Doch da die Fed aller Voraussicht nach die Zinsen nur vorsichtig heraufsetzen dürfte, sollte sich der 2013 begonnene Aufwärtstrend der Rupie gegenüber dem Euro fortsetzen. Anleihen in indischer Währung sind eine vielversprechende, aber klar spekulative Anlage.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%