Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Gesundheitskonzern Johnson & Johnson ist noch immer ein Basisinvestment, aber auch mit Immobilien in Myanmar oder einer Panama-Anleihe winken attraktive Renditen. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp: Johnson & Johnson - Defensiver Klassiker mit Währungsoption

Eigentlich läuft das Geschäft des US-Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson gut, im vierten Quartal 2015 kletterte der Umsatz um 4,4 Prozent. Allerdings, bisher machte der starke Dollar Johnson einen Strich durch die Rechnung. Das internationale Geschäft steuert rund die Hälfte bei zum Umsatz. In Dollar gerechnet, schrumpfte der Umsatz um mehr als zwei Prozent. Sollte der Greenback im Zuge einer Abstinenz der Fed von weiteren Zinserhöhungen an Stärke verlieren, wäre Johnson & Johnson einer der Gewinner.

Mit 17 neuen Medikamenten in der marktnahen Phase drei gehören die Amerikaner zu den innovativsten Adressen der Pharmabranche. Beim Vergleich des britischen Branchendienstes Idea Pharma schnitt Johnson & Johnson zum vierten Mal in Serie hervorragend ab. Johnson & Johnson konzentriert sein Pharmageschäft auf Medikamente gegen schwere Krankheiten wie Krebs, HIV und Nervenleiden. Hier ist der Bedarf besonders groß.

Anzeige

In der Sparte Medizintechnik (Insulinpumpen, Spezialteile für Orthopädie und Gefäßchirurgie) sollen die Kosten mittelfristig um bis zu eine Milliarde Dollar pro Jahr gesenkt werden. Das kleine Geschäftsfeld Konsumprodukte (Puder, Hygieneartikel) wächst organisch, ohne Währungseffekte, mit zwei bis drei Prozent pro Jahr.

Aktien von Johnson & Johnson sind dank stabilem Geschäftsverlauf, solider Bilanz und einer ansprechenden Dividendenrendite ein Basisinvestment, das seine Qualität besonders in kritischen Zeiten für Konjunktur und Börse ausspielen kann.

PremiumBörsenWoche WiWo-Leseraktion: Max Otte beantwortet Ihre Fragen

Eine Woche lang konnten Sie den Anlageexperten Max Otte mit Fragen rund ums Thema Geld löchern. Hier lesen Sie nun seine Antworten.

BörsenWoche: WiWo-Leseraktion: Max Otte beantwortet Ihre Fragen

Aktientipp: Yoma Strategic - Brücke für Investoren nach Myanmar

In Myanmar erreichte die Nationale Liga für Demokratie (NLD) bei den Parlamentswahlen im November einen historischen Wahlsieg. Die Partei von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi holte 80 Prozent der Stimmen. Zwar hält das Militär, das das südostasiatische Land bis 2011 nahezu sechs Jahrzehnte vom Rest der Welt isolierte, eine Sperrminorität von 25 Prozent. Doch rückgängig machen lässt sich die ökonomische und politische Transformation kaum mehr.

Die 2011 in Kraft getretene Verfassung legt fest, dass Myanmar ein markwirtschaftliches System verfolgt. Dieser Schritt löste einen Investitionsboom aus. Die Wirtschaft Myanmars wächst so stark wie nirgendwo sonst in Asien, 2015 um 8,4 Prozent. Das Potenzial ist gewaltig. Das Land ist reich an Bodenschätzen und fruchtbarem Land. Die geografische Lage bietet die Chance, zu einem wichtigen Handelsplatz aufzusteigen. 51 Millionen Einwohner bilden ein gewaltiges Arbeitskräftereservoir und einen beträchtlichen Binnenmarkt. Kulturschätze und Natur machen Myanmar zu einem attraktiven Touristenziel.

Yoma Strategic Holdings schlägt Investoren eine Brücke nach Myanmar. Die Gesellschaft aus Singapur investiert in Liegenschaften und entwickelt Immobilienprojekte. Kontrolliert wird Yoma von Serge Pun, mit einem Vermögen von 500 Millionen Dollar einer der 50 reichsten Bürger Singapurs. Pun, der Myanmar nach dem Militärputsch 1962 verlassen hatte, kontrolliert 37 Prozent des Aktienkapitals der an der Börse mit umgerechnet 550 Millionen Dollar bewerteten Holding. Um die Abhängigkeit vom Immobilienmarkt zu reduzieren, baut Yoma weitere Geschäftsfelder auf und aus, etwa in den Bereichen Agrar, Logistik, Automobil und Konsumgüter. Yoma ist Franchisenehmer der US-Fast-Food-Kette KFC und neuerdings Generalimporteur von VW in Myanmar. Im Dezemberquartal verdiente Yoma umgerechnet rund 18 Millionen Dollar, dreimal so viel wie ein Jahr zuvor.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%