Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Solide Aussichten für den Rohstoffkonzern Rio Tinto. Dank steigendem Gewinn und Reduzierung der Verbindlichkeiten dürfte die Dividende ebenfalls weiter zulegen. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp - Rio Tinto: Sauberes Erz für das Minen-Comeback

Teure Zukäufe im Geschäft mit Aluminium und Kohle bescherten dem australisch-britischen Rohstoffkonzern Rio Tinto vor gut einem Jahr 14 Milliarden Dollar Abschreibungen. 2013 kamen noch einmal 3,4 Milliarden Dollar wegen fehlgeschlagener Kupferprojekte in der Mongolei dazu. Nun aber, mit der Mitte März vorliegenden 2013er-Bilanz, dürfte die Krise für Rio Tinto abgehakt sein. Mit mehr als 50 Milliarden Dollar Jahresumsatz und 3,6 Milliarden Dollar Reingewinn (2012: 3,0 Milliarden Dollar Verlust) hat das Bergbauunternehmen die Wende geschafft.

Anzeige

Rio fördert – neben Kupfer, Bauxit (für Aluminium) und Diamanten – vor allem Eisenerz. Hier holt der Minenkonzern mehr als 80 Prozent seiner Gewinne. Im vergangenen Jahr lag der Erzpreis durchschnittlich bei 135 Dollar pro Tonne, deutlich unter den 2011er-Spitzen von fast 200 Dollar. Größter Kunde ist China. Und hier steigt der Bedarf – unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung. Der Grund: Eisenerz von Rio (etwa aus Australien) ist besonders hochwertig und hilft damit den chinesischen Stahlkochern, strengere Luftschutzvorschriften zu erfüllen. Wenn die Konjunktur in China nicht völlig zusammenbricht, könnte der Eisenerzpreis 2014 seinen mehrjährigen Rückgang beenden. Bei steigender Erzförderung (2013: plus fünf Prozent) ist mit höheren Einnahmen zu rechnen.

Rio Tinto Chef Sam Walsh Quelle: Reuters

Rio Tinto Chef Sam Walsh

Bild: Reuters

Zum Hebel für den Nettogewinn werden die Kostensenkungen, die Chef Sam Walsh vergangenes Jahr eingeleitet hat. Von 71 000 Stellen wurden 4000 gestrichen. Mehrere Minenbeteiligungen (Kohle, Kupfer, Aluminium), die nicht zum Kerngeschäft gehörten, wurden verkauft. Der Aufwand für das operative Geschäft wurde 2013 um 2,3 Milliarden Dollar gedrückt, für Erkundung und neue Projekte um eine Milliarde. 2014 sollten die Kostensenkungen mindestens drei Milliarden Dollar erreichen.

Seit vergangenem Sommer zieht das Geschäft von Rio Tinto an. 2014 dürfte mindestens ein Gewinnanstieg auf vier Milliarden Dollar möglich sein. Die Dividende (für 2013: 192 Dollarcent pro Aktie) dürfte ebenfalls weiter zulegen. Dass Rio Tinto gleichzeitig die Schulden von 18 Milliarden Dollar in Richtung 15 Milliarden drücken dürfte, macht die Aktie umso solider.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%