Aktien, Anleihen, Fonds: Doppelter Gewinn und kein Stress mit der Fed

Aktien, Anleihen, Fonds: Doppelter Gewinn und kein Stress mit der Fed

Bild vergrößern

Die Zentrale der Citigroup in New York.

von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Citigroup baut entgültig die Altlasten der Finanzkrise ab. Der Boom des Online-Handels sorgt bei Jungheinrich für gute Geschäfte mit Staplern und Lagertechnik. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp: Citigroup - Doppelter Gewinn und kein Stress mit der Fed

4,8 Milliarden Dollar netto verdiente Citigroup im ersten Quartal. Das war nicht nur ein Fünftel mehr als im Vorjahreszeitraum; das ist auch ein Signal dafür, dass die drittgrößte US-Bank in diesem Jahr vor einem Gewinnsprung steht.

2014 hatten Kosten für Rechtsstreitigkeiten und der Aufwand für den Konzernumbau den Gewinn auf 7,3 Milliarden Dollar gedrückt. Allein im vierten Quartal waren 3,5 Milliarden Dollar an einmaligen Belastungen angefallen. Damit aber, so beteuert Citigroup-Chef Michael Corbat, seien die Altlasten der Finanzkrise (Strafzahlungen für Marktmanipulationen und dubiose Finanzgeschäfte) endgültig abgehakt.

Anzeige

Gut 16 Milliarden Dollar könnte Citigroup in diesem Jahr verdienen. Im Kerngeschäft mit Krediten kommen der Bank die vor allem in den USA wieder steigenden Zinsen zugute. Sie ermöglichen es der Citi, ihre Zinsmarge auszuweiten, also für Kredite deutlich mehr zu verlangen, als für Einlagen zu geben. Dass die Citi vor wenigen Monaten das mühsame Geschäft mit Kleinkrediten loswurde, entlastet die Kostenseite. Verkäufe von Randgeschäften, wie zuletzt durch den Ausstieg bei der türkischen Akbank, wird die Citi fortsetzen, das Filialnetz wird verkleinert. Trotz der wirtschaftlichen Belebung sollte die Bilanzsumme bei rund 1850 Milliarden Dollar bleiben. Das harte Kernkapital ist auf elf Prozent gestiegen, den jüngsten Stresstest der Notenbank Fed hat die Citi problemlos bestanden. Für die nächsten Monate sind Dividendenerhöhungen und Aktienrückkäufe angekündigt.

Aktientipp: Jungheinrich - Online-Boom fördert Stapler-Gewinne

Während die Autoindustrie dem selbstfahrenden Auto noch entgegenfiebert, hat Jungheinrich den selbstfahrenden Stapler längst im Programm. Sogenannte Kommissionierer stellen in großen Warenlagern Bestellungen von Kunden zusammen – automatisch, schnell und auf kürzestem Weg. Der Boom im weltweiten Online-Handel führt nicht nur zu immer größeren Warenlagern, er beflügelt auch die Nachfrage nach moderner Lagertechnik und Staplern, die diese Lager effizient bedienen.

Um neun Prozent erhöhte Jungheinrich, in Europa nach Kion Nummer zwei bei Staplern und Lagertechnik, den Umsatz in den ersten vier Monaten dieses Jahres. In den Krisenländern Italien und Spanien beleben sich die Bestellungen, der US-Markt ist stabil. In China profitiert Jungheinrich davon, dass das Unternehmen vor allem mit Lagertechnik und Elektrostaplern vertreten ist und nicht mit Motorstaplern, die derzeit weniger gefragt sind. Insgesamt nahmen die Neubestellungen im ersten Quartal um zehn Prozent zu. Aktuell ist keine Abschwächung des Geschäfts zu spüren. Jungheinrich sollte damit seinen Umsatz in diesem Jahr von 2,5 Milliarden Euro auf mehr als 2,6 Milliarden erhöhen. Die Auslastung der Fabriken, die derzeit bei 70 Prozent liegt, sollte sich etwas erhöhen. Das senkt die anteiligen Kosten. Unterm Strich könnten 2015 dann erstmals mehr als 130 Millionen Euro Reingewinn bleiben.

Von Jungheinrich gibt es an der Börse 16 Millionen Vorzugsaktien. Die Stammaktien, 18 Millionen Stück, sind in Familienbesitz. Da diese Trennung vor allem bei internationalen Investoren wenig beliebt ist, gehen immer mehr Familienunternehmen dazu über, die Aktiengattungen zusammenzulegen. Langfristig ist das auch bei Jungheinrich möglich. Dem Börsenwert des Unternehmens würde das guttun.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%