Aktientipp: Barrick Gold: Auch Puristen werden weiter gut bedient

Aktientipp: Barrick Gold: Auch Puristen werden weiter gut bedient

Die WirtschaftsWoche empfiehlt diese Woche die Aktie des weltgrößten Goldförderers Barrick Gold.

Die rund 7,7 Milliarden Dollar schwere Übernahme des australisch-kanadischen Kupferproduzenten Equinox Minerals kam bei den Goldpuristen unter den Aktionären des weltgrößten Gold-förderers zunächst nicht so gut an. Zwar steigt der Kupferanteil am Gesamtumsatz von Barrick durch den Zukauf gerade auf den im Goldminensektor üblichen Wert von rund 20 Prozent, dennoch rutschte der Aktienkurs nach der überraschenden -Offerte Ende April zunächst um 20 Prozent ab. Inzwischen hat sich der Kurs berappelt. Allmählich wird klar, dass der Ausbau der Kupferförderung kaum weniger attraktiv ist als die Expansion im Goldgeschäft. Zumal Equinox von Beginn an einen positiven Cash-Flow von geschätzt rund einer Milliarde Dollar liefern dürfte.

Equinox fördert Kupfer  in der Mine Lumwana in Sambia. Mit einer für 2011 angepeilten Jahresproduktion von 145.000 Tonnen gehört Lumwana zu den 15 größten Kupferminen der Welt. Das maximale Produktionspotenzial der Mine liege gar bei der zwei- bis dreifachen Menge, schätzen Bergbauexperten. In der Regel lassen sich Kupferminen länger ausbeuten  als Goldminen. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Kupfermine beträgt 20 bis 25 Jahre, während eine Goldmine meist nach 8 bis 15 Jahren ausgebeutet ist. Barricks gesicherte Kupferreserven haben sich mit dem Kauf von Equinox beinahe verdoppelt auf 5,5 Millionen Tonnen. Ein weiterer Anreiz für den Kauf sind vielversprechende Projekte in Saudi-Arabien. So soll im Gold-Kupfer-Minenprojekt Jabal Sayid die Produktion 2012 anlaufen.

Anzeige

Doch auch Goldpuristen werden weiter bedient. Schließlich bleibt Barrick der weltweit führende Goldproduzent. Die Kanadier betreiben 26 Goldminen, verteilt auf fünf Kontinenten, und haben Zugriff auf 140 Millionen Unzen Goldreserven plus eine Milliarde Unzen Silber. Im zweiten Quartal produzierte Barrick 1,98 Millionen Unzen Gold. Im Schnitt erzielte Barrick einen Verkaufserlös von 1513 Dollar pro Unze. Weil der Goldpreis stärker gestiegen ist als die -Gesamtkosten pro geförderter Unze, verbesserte sich der Nettogewinn deutlich um 36 Prozent auf 1,16 Milliarden Dollar.

Die WirtschaftsWoche bewertet die Barrick-Gold-Aktie mit einem Chance-/Risikoverhältnis von  8/6 (von 10).

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%