Aktientipp: Gold Fields: Börse wittert Potenzial bei Minen vom Kap

Aktientipp: Gold Fields: Börse wittert Potenzial bei Minen vom Kap

Bild vergrößern

Grafik: Kursverlauf der Gold-Fields-Aktie 2009-2011

Bei einer Beschleunigung der Goldhausse reizen vor allem die Aktien südafrikanischer Goldproduzenten. So auch die des weltweit viertgrößten Goldkonzerns Gold Fields.

Gemessen an historischen Bewertungsniveaus, werden Goldminen aktuell bewertet, als stünde der Goldpreis bei gut 1000 Dollar und nicht bei fast 1500 Dollar pro Unze. Das zeigt die Gold/XAU-Ratio. Diese Kennzahl lässt sich ermitteln, indem der Goldpreis in Dollar durch den Indexstand des Philadelphia Gold & Silver Miners Index (XAU) geteilt wird. Aktuell liegt die Gold/XAU-Ratio mit 6,4 noch deutlich über ihrem langjährigen Durchschnitt von 4,5. Bliebe der Goldpreis konstant, errechnete sich für Goldminen ein theoretisches Kurspotenzial von gut 40 Prozent. Bei einer Beschleunigung der Goldhausse reizen vor allem die Aktien südafrikanischer Goldproduzenten. Wegen der enormen Tiefen der Bergwerke am Kap und der zum Dollar starken Heimatwährung Rand sind die Kosten und damit die Renditeschwellen bei ihnen besonders hoch.

Gold Fields ist mit einer Jahresförderung von 3,5 Millionen Unzen der weltweit viertgrößte Goldkonzern. Das Unternehmen holt 60 Prozent seiner Fördermenge aus Minen am Kap. Die Gesamtkosten pro geförderter Unze übersteigen 1100 Dollar. Sollten die Kosten in Zukunft langsamer steigen als der Goldpreis, dann weitete sich die Gewinnspanne von Gold Fields überproportional stark aus. Zumal der Produktionsrückgang der letzten Jahre gestoppt sein sollte. Der Ausbau der gewaltigen Goldmine South Deep in Südafrika und die vier Minenprojekte in Peru, Mali, Finnland und auf den Philippinen eröffnen in den nächsten Jahren ein zusätzliches Produktionspotenzial von 1,5 Millionen Unzen.

Anzeige

Südafrikanische Goldförderer mit Potenzial

Als zusätzlicher Kurstreiber wirkt die niedrige Substanzbewertung. Gold Fields hat Zugriff auf wirtschaftlich abbaubare Goldreserven von 77 Millionen Unzen. An der Börse errechnet sich eine Reservenbewertung von 170 Dollar pro Unze. Zum Vergleich: Weltmarktführer Barrick Gold wird mit 390 Dollar pro Unze bewertet.

Die Börse scheint das Potenzial südafrikanischer Goldförderer allmählich zu realisieren. So legte der Kurs von Harmony Gold, auch beflügelt von Übernahmegerüchten, binnen zwei Wochen um fast 30 Prozent zu.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%