Aktientipp: Petrochina: Milliarden für neue Gaspipelines

Aktientipp: Petrochina: Milliarden für neue Gaspipelines

Bild vergrößern

Grafik: Kursverlauf der Petrochina-Aktie 2009-2011

Nach der atomaren Katastrophe in Japan wird auch China in Zukunft vermehrt auf Erdgas zur Stromerzeugung setzen. Mit seinem Investitionsplan ist der Energieriese Petrochina gut gerüstet.

Statt auf die Bremse zu treten, wird die chinesische Regierung das Gaspedal noch weiter durchdrücken, vor allem im Energiebereich. Das ist  die Konsequenz aus der japanischen Tragödie. Japan muss die Stromlücke schließen, die die Reaktorkatastrophe gerissen hat. Zugleich überdenken immer mehr Länder ihre Atomprogramme – selbst China macht das. Das wird unweigerlich die globale Nachfrage nach Kohle, Öl, aber vor allem Erdgas zur Stromerzeugung anheizen.

China wird in Zukunft noch aggressiver investieren in die Sicherung der eigenen Energieversorgung und verstärkt Geschäfte im Ausland abschließen. "Wir werden unsere globale Expansion beschleunigen", sagt Zhou Jipink, Chef des mehrheitlich von der staatlichen China National Petroleum Corporation kontrollierten Öl- und Gaskonzerns Petrochina. Anders lässt sich das erklärte Ziel, den Auslandsanteil an der Gesamtproduktion von heute 10 Prozent bis 2020 auf 50 Prozent auszuweiten, auch kaum erreichen. Erdgasaktiva stehen ganz oben auf der Prioritätenliste, weil Gas von allen fossilen Energieträgern am saubersten verbrennt. Die Regierung will den Gasanteil am heimischen Energieverbrauch bis 2020 auf zehn Prozent verdreifachen. China wird vor allem den Ausbau der Beziehungen mit Russland und Brasilien anstreben. Chinesische Energiekonzerne werden sich noch stärker bei der Erschließung von unkonventionellen Erdgas- und Ölvorkommen in Nordamerika engagieren.

Anzeige

Erlössteigerung von 44 Prozent

Im Investitionsplan für 2011 hat Petrochina umgerechnet 19 Milliarden Euro budgetiert für die Erschließung neuer und die Ausbeute bestehender Vorkommen, knapp acht Milliarden Euro stehen bereit für den Bau von Erdgaspipelines.

2010 steigerte Petrochina die Erlöse um 44 Prozent auf rund 160 Milliarden Euro, der Nettogewinn verbesserte sich um 35 Prozent auf gut 15 Milliarden Euro. Die Tagesproduktion erreichte im Schnitt 3,3 Millionen Barrel Öläquivalent. Der, gemessen an der Marktkapitalisierung (230 Milliarden Euro), zweitgrößte Ölkonzern der Welt nach ExxonMobil verfügt über fast 22 Milliarden Barrel gesicherte Reserven.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%