Aktientipp: Uranium Participation: Nur Deutschland will abschalten

Aktientipp: Uranium Participation: Nur Deutschland will abschalten

Die Aktie des Minenbetreibers Uranium Participation scheint einen tragfähigen Boden gefunden zu haben. Anlegern winken hohe Gewinne. Eine Einschätzung.

Auf die atomare Katastrophe in Japan reagierte Deutschland mit dem Abschalten von acht Reaktoren und dem Bekenntnis, den Komplettausstieg aus der Atomkraft langfristig anzustreben. Doch im Rest der atomaren Welt sorgte die Tragödie allenfalls für Lippenbekenntnisse, die eigenen atomaren Pläne überdenken zu wollen. Von einer Abkehr von der Atomenergie kann aber keine Rede sein. Weltweit sind 434 Reaktoren am Netz und 61 in der Bauphase, davon allein 23 in China.

Uran ist der wichtigste Brennstoff für den Betrieb von Atomkraftwerken. Entsprechend wird der globale Uranbedarf zunehmen – von heute rund 163 Millionen Pound (454 Gramm) Uranoxid (U3O8) pro Jahr auf 200 Millionen Pound im Jahr 2015, prognostiziert die World Nuclear Association (WNA). Trotz massiver Ausweitung der Uranförderung wird das Minenangebot auch in Zukunft kaum reichen, um den jährlichen Bedarf zu decken. Die Angebotslücke liegt derzeit bei gut einem Zehntel des jährlichen Bedarfs. Noch lässt sich diese schließen, aus Lagerbeständen von Regierungen und Versorgern, aus Nuklearsprengköpfen und wiederaufbereiteten Brennstäben. Sollten diese Quellen rascher versiegen, als neue Uranminen für Nachschub sorgen, wäre die logische Konsequenz ein steigender Uranpreis. Kraftwerksbetreiber können sich die Lieferung des Brennstoffs derzeit für 63 Dollar pro Pound U3O8 langfristig sichern. Dazu schließen sie mit Uranminen direkte Lieferkontrakte ab. Etwa vier Fünftel der Versorgung wird so abgedeckt.

Anzeige

Doch Absicherung bedeutet nicht, dass später tatsächlich geliefert werden kann. Engpässe müssten dann auf dem engen Spotmarkt, auf dem Lieferzeiten von wenigen Monaten gehandelt werden, ausgeglichen werden. Aktuell notiert der Spotpreis mit 52,50 Dollar auf einem Niveau, das Investitionen in neue Minen blockiert. Von daher sollte der Uranpreis kaum mehr stark fallen. Auch die Aktie von Uranium Participation scheint einen tragfähigen Boden gefunden zu haben. Die Kanadier kaufen seit 2005 Uran in Form von Uranoxid (U3O8) und Uranhexaflorid (HF6) auf und lagern aktuell Bestände im Wert von gut 740 Millionen Dollar. An der Börse gibt es das Inventar aktuell mit elf Prozent Abschlag.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%