Angst vor Ramschstatus: Ungarn kriegt Staatspapiere schwer los

Angst vor Ramschstatus: Ungarn kriegt Staatspapiere schwer los

, aktualisiert 14. November 2011, 17:48 Uhr
Bild vergrößern

Der ungarische Staat sucht händeringend nach Gläubigern.

Quelle:Handelsblatt Online

Während sich Europa derzeit um seine Schäfchen Griechenland und Italien kümmert, fängt es bereits anderorts zu lodern an. So wird es für EU-Mitglied Ungarn derzeit immer schwerer an frisches Geld zu kommen.

Frankfurt/DüsseldorfUngarn hat am Montag eine Auktion von sechswöchigen Schatzanweisungen bei schwacher Nachfrage platzen lassen, nachdem die Ratingagenturen Standard & Poor's und Fitch vor einer Bonitätsabstufung Ungarns auf Ramschniveau gewarnt hatten.

Die staatliche Schuldenagentur beendete die Auktion der Staatspapiere, nachdem ihr Angebot von 50 Milliarden Forint (160 Millionen Euro) gerade einmal auf Gebote in Höhe von insgesamt nur 36 Milliarden Forint traf.

Anzeige

Einem Bericht der deutschsprachigen Budapester Tageszeitung Pester Lloyd zufolge kein Einzelfall. Es werde für den ungarischen Staat immer schwieriger vor allem die mittel- und langfristigen Staatsanleihen zu vernünftigen Zinsen auf den Markt zu bringen. So hätten zuletzt Auktionen von Staatspapieren mangels Nachfrage immer öfter ganz abgesagt werden müssen.

In der Folge zogen die Credit Default Swaps (CDS) an. Die Absicherung fünfjähriger ungarischer Anleihen stieg um elf Basispunkte auf 579 Basispunkte, dem höchsten Wert seit März 2009.

Bereits am Wochenende hatte die Ratingagentur Standard & Poor's vor einer Herabstufung der ungarischen Bonitätsnote gewarnt. Die unberechenbaren Schritte der Politik belasteten die mittelfristigen Wachstumsaussichten, so die Experten. Am Freitag hatte die Konkurrenzagentur Fitch bereits den Ausblick für das Land auf negativ von zuvor stabil gesenkt.

Die drei wichtigsten Ratingagenturen bewerten ungarische Staatsanleihen derzeit mit einer Stufe über dem gefürchteten Ramschstatus. Ungarn ist das am höchsten verschuldete Land Osteuropas. Die Regierung hat ihre zugesagten Reformen bislang nicht vollständig umgesetzt. Experten rechnen damit, dass sich das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr deutlich verlangsamt. Ungarn ist kein Mitglied der Eurozone.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%