Anleihetipp: Renault: Welt hui, Europa pfui

Anleihetipp: Renault: Welt hui, Europa pfui

Der französiche Autobauer Renault konnte weltweit stärken wachsen als der Markt. Anleger sollten die Anleihe im Blick haben.3

Die Schuldenkrise in Südeuropa geht nicht spurlos am dort traditionell starken französischen Autobauer Renault vorbei: Während die Konkurrenz im dritten Quartal 1,4 Prozent mehr Autos in Europa verkaufte, waren es bei Renault 4,4 Prozent weniger. Legen Einkommen nicht mehr zu, leisten sich Bürger der Schuldenstaaten eben erst mal weniger neue Autos. Im dritten Quartal 2011 wurde sogar der Iran als Absatzmarkt für Renault wichtiger als Spanien und Italien. Die Franzosen setzen mit Modellen wie Twingo, Clio, Mégane und Espace verstärkt auf Südamerika (Brasilien) und Russland. Einbußen in Europa glich der Konzern so aus: Außerhalb Europas setzte er in den ersten drei Quartalen 21 Prozent mehr Autos ab, auf dem alten Kontinent waren es 6,6 Prozent weniger.

Unter dem Strich konnte Renault weltweit stärker wachsen als der Markt: Mit 6,7 Prozent mehr verkauften Autos wuchs das Unternehmen im dritten Quartal fast doppelt so schnell wie die globale Konkurrenz. Das kommt in den Büchern an: In den ersten neun Monaten setzte Renault 30,8 Milliarden Euro um, ein Plus von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Konzern baute seine Nettofinanzschulden ab – von 1,4 Milliarden Euro Ende 2010 auf 1,2 Milliarden zum Halbjahr dieses Jahres.

Anzeige

Schlechte Noten von den Ratingagenturen

Von den Ratingagenturen bekommt Renault trotzdem schlechte Noten – Standard & Poor’s (BB+) wie auch Moody’s (Ba1) geben dem Autobauer ein Rating im spekulativen Bereich. Der Konzern steht damit an der Schwelle zum Investmentbereich, der eine Stufe höher beginnt. Anleihekäufer dürften durch den Sarkozy-Bonus abgesichert sein: Der französische Staat ist zu 15 Prozent beteiligt und half in der letzten Krise mit drei Milliarden Euro Kredit aus. Das Geld hat der Konzern zurückgezahlt. Dank voller Auftragsbücher dürfte Renault auch das vierte Quartal positiv abschließen.

Kurs in Prozent103,25
Kupon in Prozent5,625
Rendite in Prozent4,72
Laufzeit bis30. Juni 2015
WährungEuro
ISIN FR0010916734

Sogar für Europa werden neun Prozent mehr Aufträge gemeldet als vor einem Jahr. So ging jüngst ein Großauftrag für Elektroautos an den Autobauer. Für das Pariser Umweltministerium soll Renault rund 15.600 Elektro-Kleintransporter vom Typ Kano ZE liefern. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) könnte 2011 bei 1,26 Milliarden Euro liegen, schätzen die Analysten von Warburg. 2012 rechnen sie mit einer Korrektur. Sowohl Preise als auch verkaufte Autos dürften in Europa zurückgehen. Der alte Kontinent machte im dritten Quartal eben noch gut die Hälfte der Renault-Verkäufe aus. Seine Schulden bedienen dürfte der Konzern aber allemal.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%