Anleihetipp: Türkei: Tiger aus Anatolien

Anleihetipp: Türkei: Tiger aus Anatolien

Die gesamte türkische Wirtschaft wächst überdurchschnittlich stark. Neben Industrie und Tourismus sorgen vor allem starke Mittelständler für den Aufschwung.

Die Türkei ist im Baufieber. Überall im Land stehen Bagger und Baukräne. Allerorts werden neue Einkaufszentren und Fernverkehrsstraßen gebaut. Die gesamte Wirtschaft wächst überdurchschnittlich stark. Neben Industrie und Tourismus sorgen vor allem starke Mittelständler für den Aufschwung.

Allein in der ersten Hälfte dieses Jahres ist die Wirtschaft des anatolischen Tigers um mehr als zehn Prozent gewachsen, die Arbeitslosigkeit war mit 9,2 Prozent im August so niedrig wie seit drei Jahren nicht mehr. Das größte Plus gegenüber den Krisenländern der Euro-Zone: Dank des respektablen Wachstums sinkt die Neuverschuldung dieses Jahr vermutlich unter zwei Prozent, die Schuldenquote liegt bei gerade einmal 41 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) geht davon aus, dass die Verschuldung bis 2014 auf unter 35 Prozent sinkt. Zum Vergleich: Deutschland ist aktuell mit rund 80 Prozent der Wirtschaftsleistung in den Miesen.

Anzeige
Anleihe-Info
Kurs (in Prozent)105,25
Kupon (in Prozent)6,50
Rendite (in Prozent)3,98

Laufzeit bis

10. Juni 2014

Währung

Euro

ISIN

DE000A0AU933

Als Handelspartner wird die Türkei immer wichtiger, die deutsche Industrie investiert kräftig. Im September waren die Ausfuhren der Türkei in die Bundesrepublik um rund 8,3 Prozent höher als im Vorjahr. Insgesamt verkaufte die Türkei sogar 21,1 Prozent mehr Waren an das Ausland als im Vorjahresmonat.

Allerdings legten die Importe im gleichen Zeitraum um 35,5 Prozent zu. In diesem Missverhältnis liegt auch der größte Schwachpunkt der türkischen Wirtschaft: Kein anderes Schwellenland hat ein derart hohes Leistungsbilanzdefizit wie die Türkei. In diesem Jahr erreicht es mit rund zehn Prozent des BIPs einen neuen Rekord. Das Problem: Ein solches Defizit muss durch externe Geldmittel gedeckt werden, das Land hat einen hohen Bedarf an Kapital aus dem Ausland. Zwar konnte sich die Türkei in den vergangenen Jahren einen recht guten Puffer an Fremdkapital zulegen, dennoch sind Investitionen aus dem Ausland zwingend erforderlich. Das wiederum macht die Türkei abhängig von den Achterbahnfahrten der Kapitalmärkte.

Dank des florierenden Mittelstands und der derzeit stabilen politischen Verhältnisse rechnen Experten mit respektablen Wachstumsraten in den nächsten Jahren. Auch die guten Verbindungen zum Internationalen Währungsfonds, der im Notfall als Geldgeber einspringen könnte, sorgen für Zuversicht. Demnach sind türkische Staatsanleihen mit rund vier Prozent Rendite für drei Jahre ein gutes Angebot. Von den führenden Ratingagenturen werden sie als spekulativ eingestuft.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%