Autoaktien: Ziemlich losgelöst

Autoaktien: Ziemlich losgelöst

Bild vergrößern

Trotz großer Gewinne hat die Daimler-Aktie noch große Spielräume nach oben

von Christof Schürmann

Die Aktienkurse der deutschen Autobauer ziehen einsam ihre Bahnen auf Rekordhöhen. Ausgereizt sind die Papiere noch nicht.

VW: plus 250 Prozent, BMW: plus 240 Prozent, Daimler plus 75 Prozent – so liest sich die Kursperformance der Aktien der im Dax notierten deutschen Automobilhersteller seit Anfang 2009.

Die Papiere von Volkswagen (Vorzüge) und BMW notieren auf Rekordhoch, nur Daimler ist davon noch weit entfernt: In der Euphorie um die Fusion mit Chrysler billigten Investoren den Stuttgartern 1998 Kurse von mehr als 100 Euro zu – gut das Doppelte des aktuellen Kurses.

Anzeige

Nach hohen Kurszuwächsen wird Anlegern oft schummrig: Jetzt noch kaufen, nach solchen Gewinnen? Und Aktionäre der drei Konzerne könnten versucht sein, die enormen Kursgewinne auch mal in Cash umzuwandeln. Fragt sich nur, ob das freie Geld dann lukrativer anzulegen wäre, oder ob die Auto-Kurse noch weiter steigen können.

Ein Blick auf die wichtigsten Kennzahlen könnte darüber Aufschluss geben.

Daimler hat Spielraum nach oben

Daimler hat derzeit einen Börsenwert gut 50 Milliarden Euro und kostet damit knapp die Hälfte des letztjährigen Rekordumsatzes von 106,5 Milliarden Euro. Das ist per se kein Schnäppchen, aber geht in Ordnung, weil die Stuttgarter Bestmarken bei den Gewinnen aufstellen: 2011 erreichte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) neun Milliarden Euro, 24 Prozent mehr als 2010. Der Nettogewinn stieg von 4,7 auf 6,0 Milliarden Euro.

Daimler-Chef Zetsche plant dieses Jahr Gewinne auf Ebit-Basis in der Größenordnung von 2011. Die Daimler-Aktie kostet damit den geschätzten gut achtfachen Jahresertrag (Kurs-Gewinn-Verhältnis). Das lässt Kursspielraum nach oben. Auch weitere Kennzahlen lassen nicht darauf schließen, dass Daimler zu teuer ist und damit abgestoßen werden sollte.

Die Dividendenrendite liegt bei 4,6 Prozent, netto hatte Daimler zudem per Jahresende eine Liquidität aus dem Industriegeschäft von zwölf Milliarden Euro in der Kasse. Fazit: Daimler ist kaufenswert. 

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%