BCG-Studie: US-Aktien so teuer wie vor der Dotcom-Blase

exklusivBCG-Studie: US-Aktien so teuer wie vor der Dotcom-Blase

Bild vergrößern

Unter den besten Konzern weltweit war die Netflix-Aktie mit 69 Prozent stärksten überbewertet, zeigen die Daten von BCG.

von Sebastian Kirsch

Da werden schlechte Erinnerungen wach: US-Aktien sind fast so teuer wie vor der Dotcom-Blase 1999, zeigt eine BCG-Studie. Unter den besten Konzernen weltweit war die Netflix-Aktie am stärksten überbewertet.

US-Aktien sind fast so teuer wie vor der Dotcom-Blase zur Jahrtausendwende. Das zeigt die jährliche Studie zu den weltweiten Aktienmärkten der Boston Consulting Group (BCG), die die "WirtschaftsWoche" seit 17 Jahren exklusiv veröffentlicht. Laut der weltweit stark beachteten BCG-Untersuchung lagen die Preise, die Investoren im ersten Halbjahr 2017 US-Aktien beimaßen, um 56 Prozent über den fundamentalen Werten der Konzerne. Seit 1926 gab es nur zwei Jahre, in denen die Aktien noch teurer waren: vor der Dotcom-Blase 1999, mit 62 Prozent, und im Jahr 2000, als die Blase platzte, mit 92 Prozent.

Anleger wetten also erneut darauf, dass die Konzerne künftig deutlich höhere Einnahmen generieren, als es eigentlich ausgehend von ihrem aktuellen Geschäft zu erwarten wäre. „Das Bewertungsniveau der globalen Aktienmärkte ist in insbesondere im historischen Vergleich objektiv hoch“, sagte Hady Farag, Experte für Aktionärswerte bei BCG und Co-Autor der Studie, der "WirtschaftsWoche".

Anzeige

BCG hat für seine Studie über 2000 Unternehmen weltweit danach untersucht, welchen jährlichen Ertrag sie ihren Aktionären in den fünf Jahren von 2012 bis 2016 jährlich brachten. Dabei spielten Faktoren wie Margensteigerung, Umsatzwachstum, Dividendenzahlungen und Börsenbewertung eine Rolle. Der Streamingkonzern Netflix gehörte zu den aus Anlegersicht zehn besten Aktien. Allerdings sorgten nicht nur wachsende Umsätze für das gute Abschneiden, sondern vor allem die hohe Börsenbewertung: Unter den besten Konzern weltweit war die Netflix-Aktie mit 69 Prozent stärksten überbewertet, zeigen die Daten von BCG.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%