Benzinpreis: Teures Tanken vor Ostern

Benzinpreis: Teures Tanken vor Ostern

Bild vergrößern

Wer am Morgen tankt, zahlt drauf.

von Felix HoltermannQuelle:Handelsblatt Online

Der Ölpreis ist deutlich gestiegen. Das dürfte auch Benzin verteuern. Autofahrer müssen sich zu Ostern wohl auf steigende Preise einstellen. Doch es gibt Möglichkeiten zu sparen.

Schlechte Nachrichten für Autofahrer: Die Ölpreise sind am Freitag nach dem US-Luftschlag gegen Syrien deutlich gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt rund 56 US-Dollar, 82 Cent mehr als am Donnerstag. Und der Preis für Leichtöl stieg um 89 Cent auf rund 53 Dollar. Mittelfristig dürfte dadurch auch der Benzinpreis in Deutschland weiter steigen. Obendrein verteuert der schwächelnde Euro die Spritimporte.

Autofahrer müssen sich pünktlich zu Ostern auf steigende Preise einstellen. Darauf deutet auch eine aktuelle Erhebung des Automobilclubs ADAC hin. Demnach sind „kurz vor Beginn der Osterferien in den meisten deutschen Bundesländern die Kraftstoffpreise spürbar gestiegen.“ Autofahrer müssten für einen Liter „Super E10“ im Tagesdurchschnitt 1,351 Euro bezahlen – 2,3 Cent mehr als vor einer Woche. Auch Diesel-Kraftstoff hat sich verteuert um 1,3 Cent auf 1,158 Euro.

Anzeige

Aber hängt der Anstieg der deutschen Spritpreise wirklich nur an den Weltmärkten? Viele Verbraucher vermuten hinter den Preissprüngen vor den Feiertagen eher Absprachen der Mineralölkonzerne.

Benzin, Gas, Diesel Mit welchem Sprit Autofahrer am meisten sparen

Autogas soll ab 2019 deutlich mehr kosten, Erdgas- und Stromautos werden weiter staatlich gefördert, für Benzin- und Dieselfahrer könnte es künftig teurer werden. Welcher Treibstoff für Autofahrer am günstigsten ist.

Benzin, Diesel, Autogas, Erdgas, Strom: Mit welchem Sprit fahren Autobesitzer am günstigsten?

Und tatsächlich gab es in der Vergangenheit immer wieder Preisentwicklungen, die diese Annahme nahelegten. Besonders prominent: die Ostertage 2009, als die Benzinpreise in Deutschland just um die Feiertage herum deutlich anzogen, ohne dass die Ölpreise auf dem Weltmarkt ähnlich zulegten. Einen Beweis für Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt, das die Mineralölkonzerne überwacht, jedoch nicht gefunden.

Um den Markt stärker zu durchleuchten, hat die Bundesregierung Ende 2013 die sogenannte Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt eingerichtet. An diese müssen alle rund 14.000 Tankstellen in Deutschland ihre aktuellen Preise melden. Im Anschluss gibt die Stelle die Daten an Verbraucherorganisationen, Internetportale und Spritspar-Apps weiter.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%