Beteilungsgesellschaft: Indus-Holding will Auslandsgeschäft verstärken

ThemaMittelstand

exklusivBeteilungsgesellschaft: Indus-Holding will Auslandsgeschäft verstärken

von Anton Riedl

Die im SDax notierte Indus-Holding will sich stärker als bisher neuen, bislang vernachlässigten Wachstumsmärkten öffnen.

Bild vergrößern

Die Indus-Holding will das Auslandsgeschäft stärken

Den in der Beteiligungsgesellschaft gebündelten Mittelständlern wolle die Holding neue Absatzmärkte in Asien und Mittelamerika erschließen, kündigte Indus-Chef Jürgen Abromeit in der WirtschaftsWoche an. „Nach dem Aufstieg von Brasilien, Russland, Indien und China sehen wird starkes Wachstum in Mexiko, Indonesien, Südkorea und der Türkei. Wir werden dort keine Unternehmen direkt kaufen“, erläutert Abromeit. „Aber unsere Unternehmen werden von ihrer Basis in Deutschland oder der Schweiz aus in diesen Ländern ihr Geschäft verstärken.“

Dabei geht Abromeit davon aus, dass die Umsätze der Holding im laufenden Geschäftsjahr um bis zu 200 Millionen Euro steigen können. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Indus-Gruppe 1,1 Milliarden Euro umgesetzt. „Die Auftragseingänge und die Stimmung bei vielen Kunden deuten auf eine gute Nachfrage hin. Wir planen mit einem Konzernumsatz von 1,1 bis 1,3 Milliarden Euro. Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) wollen wir möglichst über dem Ergebnis von 2012 von 106 Millionen Euro landen.“

Anzeige

Die verstärkte Konzentration auf neue Auslandsmärkte werde künftig die Umsatzanteile der internationalen Geschäfte stark erhöhen, so Abromeit. „Derzeit machen wir etwa 50 Prozent unseres Umsatzes im Inland, 22 Prozent in Europa außerhalb Deutschlands und 28 Prozent weltweit. In den nächsten Jahren wird sich diese Aufteilung deutlich verändern und kann dann jeweils bei rund einem Drittel liegen.“

Bei der Dividende will Abromeit daran festhalten, die Hälfte des Konzerngewinn an die Aktionäre auszuschütten. Für 2012 hatte Indus mitgeteilt, einen Euro Dividende pro Aktie auszuschütten. „Wir wollen regelmäßig etwa 50 Prozent der Gewinne an die Aktionäre ausschütten.“

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%