Börse Asien: Pfund nach Explosion in Manchester unter Druck

Börse Asien: Pfund nach Explosion in Manchester unter Druck

, aktualisiert 23. Mai 2017, 09:38 Uhr
Bild vergrößern

An den asiatischen Börsen herrscht verhaltene Ruhe nach dem Anschlag in Manchester.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Anschlag in Manchester wirkt sich auf die britische Währung aus: Das Pfund gab um 0,1 Prozent nach. An den asiatischen Aktienmärkten bewegten sich die Kurse ansonsten nur wenig.

TokioDas britische Pfund ist nach der Explosion in der nordenglischen Stadt Manchester unter Druck geraten. Die britische Währung gab weitere 0,1 Prozent nach, nachdem sie bereits am Montag 0,3 Prozent verloren hatte. Bei der Explosion wurden nach Polizeiangaben 19 Menschen getötet, etwa 50 weitere wurden verletzt. Die Polizei behandelt den Vorfall als möglichen Terroranschlag.

An den Aktienmärkten reagierten die Investoren relativ ruhig. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Vormittag in Tokio 0,05 Prozent fester bei 19.688 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,12 Prozent zu auf 1569 Zähler. An anderen asiatischen Aktienmärkten bewegten sich die Kurse kaum. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte unverändert.

Anzeige

Der Euro profitierte von den jüngsten Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, welche die Europäische Zentralbank für die Schwäche der Gemeinschaftswährung verantwortlich gemacht hatte. Mit 1,1244 Dollar notierte der Euro nahe seines Sechs-Monats-Hochs. Der Yen legte leicht zu, ein Dollar kostete 111,14 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9724 Franken je Dollar und 1,0938 Franken je Euro gehandelt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%