Börse Frankfurt: Dax kommt nicht in Schwung

Börse Frankfurt: Dax kommt nicht in Schwung

, aktualisiert 20. April 2017, 08:15 Uhr
Bild vergrößern

Frankfurt gilt als einer der wichtigsten Börsenplätze der Welt.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Dax hatte am Mittwoch mit der 12.000-Punkte-Marke gekämpft – und gewonnen: Der deutsche Leitindex schloss mit einem Plus. Am Donnerstag dürfte er wieder den Rückzug antreten und leicht schwächer starten.

FrankfurtDer Dax wird Börsianern zufolge am Donnerstag wieder den Rückzug antreten und leicht schwächer starten. Vor den Frankreich-Wahlen am Wochenende seien die Anleger weiterhin zurückhaltend. Am Mittwoch hatte sich der Leitindex nach drei Verlusttagen in Folge stabilisiert und 0,1 Prozent im Plus bei 12.016 Punkten geschlossen.

Neben den Firmenbilanzen richten Anleger ihre Aufmerksamkeit auf das Konjunkturbarometer der Federal Reserve Bank von Philadelphia (Philly Fed). Außerdem stehen die US-Frühindikatoren auf dem Terminplan. Aus der Euro-Zone wird der Index des Verbrauchervertrauens veröffentlicht.

Anzeige

Die US-Börsen schlossen am Mittwoch uneinheitlich. Der Dow-Jones-Index gab 0,6 Prozent auf 20.404 Punkte nach, der breiter gefasste S&P 500 0,2 Prozent auf 2338 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich dagegen um 0,2 Prozent auf 5863 Punkte.

Starke Handelsdaten verhalfen der Börse in Japan am Donnerstag zu Gewinnen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte um 0,3 Prozent auf 18.489 Punkte zu.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%