Börse Frankfurt: Kaum Bewegung beim Dax

Börse Frankfurt: Kaum Bewegung beim Dax

, aktualisiert 15. Juni 2017, 08:21 Uhr
Bild vergrößern

Wegen des Feiertags in einigen Bundesländern erwarten Experten ein geringes Handelsvolumen.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften es am Donnerstag eher langsam angehen lassen. Da in einigen Bundesländern Feiertag ist, rechnen Experten mit einem geringen Handelsvolumen.

Nach der Zinserhöhung in den USA dürften es die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag eher langsam angehen lassen. Da zudem in einigen Bundesländern wie NRW und Bayern wegen Fronleichnam Feiertag ist, wird nur mit einem geringen Handelsvolumen gerechnet. Banken und Broker sagten für die Eröffnung wenig veränderte Kurse voraus.

Am Mittwoch hatte der Dax kurz vor der Fed-Entscheidung 0,3 Prozent auf 12.805,95 Punkte zugelegt. Die Notenbank erhöhte den Leitzins wie erwartet um einen viertel Prozentpunkt und kündigte für den weiteren Jahresverlauf noch einen weiteren Schritt nach oben an. Da allerdings einige US-Konjunkturdaten enttäuschend ausgefallen waren, reagierten die Anleger in New York und Fernost etwas verschnupft.

Anzeige

Auf den Kalendern standen vor allem Termine im Ausland: Zum einen tagt in London die Bank von England (BoE), die ihre Entscheidung um 13.00 Uhr MESZ bekanntgibt. Zum anderen treffen sich die Euro-Finanzminister in Luxemburg, um über neue Hilfen für Griechenland zu entscheiden.

An der Wall Street hatten die Kurse am Mittwoch nach Handelsschluss in Europa sich weiter uneinheitlich entwickelt: Der Dow-Jones-Index hatte etwas zugelegt und mit einem Plus von 0,2 Prozent geschlossen, während der S&P500 seine Verluste eingegrenzt und nur noch minimal im Minus geschlossen hatte. Der Nasdaq-Composite war mit einem Abschlag von 0,4 Prozent aus dem Handel gegangen.

In Tokio tendierte die Börse am Donnerstag leichter. In Shanghai gab es keinen klaren Trend: Der Shanghai-Composite war kaum verändert, der Standardwerteindex verlor 0,2 Prozent.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%