Börse New York: Arbeitsmarktdaten schwächen US-Börsen

Börse New York: Arbeitsmarktdaten schwächen US-Börsen

, aktualisiert 07. April 2017, 15:56 Uhr
Bild vergrößern

Im März entstanden in den USA nur 98.000 neue Jobs, während Ökonomen mit 180.000 gerechnet hatten.

Quelle:Handelsblatt Online

Die US-Arbeitsmarktdaten sind am Freitag unerwartet schlecht ausgefallen. Aus diesem Grund ließen die US-Börsen zum Handelsstart etwas nach: Der Dow-Jones-Index verlor 0,1 Prozent auf 20.634 Punkten.

Die US-Börsen sind am Freitag nach unerwartet schlecht ausgefallenen Arbeitsmarktdaten etwas schwächer gestartet. Im März entstanden nur 98.000 neue Jobs, während Ökonomen mit 180.000 gerechnet hatten. Der US-Angriff auf syrische Militärziele hielt ebenfalls viele Anleger vom Aktienkauf ab.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor 0,1 Prozent auf 20.634 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,1 Prozent nach auf 2.355 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank ebenfalls um 0,1 Prozent auf 5874 Stellen.

Anzeige

Nach den US-Angriffen auf Ziele in Syrien standen die Papiere von Rüstungskonzernen im Fokus. Papiere von Raytheon , dessen Tomahawk-Raketen bei dem Luftschlag verwendet wurden, verteuerten sich um zwei Prozent. Die Papiere von Lockheed Martin gewannen ein Prozent.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%