Börsen Asien: Anleger unbeeindruckt von Nordkoreas Raketentest

Börsen Asien: Anleger unbeeindruckt von Nordkoreas Raketentest

, aktualisiert 15. September 2017, 04:43 Uhr
Bild vergrößern

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

Nordkorea hat erneut einen Raketentest vollzogen, das Geschoss soll sogar über Japan hinweggeflogen sein. Die Investoren an den asiatischen Märkten lässt das aber kalt. Im Vormittagshandel steigen die wichtigen Indizes.

TokioDer jüngste Raketentest Nordkoreas hat an der Tokioter Börse kaum eine Rolle gespielt. Die Regierung in Pjöngjang feuerte erneut ein Geschoss über Japan ab. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg bis zum späten Vormittag um 0,2 Prozent auf 19.836 Punkte. Der breiter gefasste Topix gewann 0,1 Prozent auf 1634 Zähler. Bei den Einzelwerten legten Astellas Pharma 3,3 Prozent nach einer positiven Studie zu einem Krebsmedikament zu.

Auch am Devisenmarkt blieben die Händler nach dem Raketentest relativ ruhig. Der Euro behauptete sich im fernöstlichen Handel zum Dollar. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1907 Dollar. Zum Yen stagnierte die US-Währung bei 110,20 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9633 Franken je Dollar und bei etwa 1,1472 Franken je Euro.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%