Börsen Asien: Erleichterung über künftigen Fed-Chef Powell

Börsen Asien: Erleichterung über künftigen Fed-Chef Powell

, aktualisiert 03. November 2017, 05:04 Uhr
Bild vergrößern

Vor einem Börsenanzeigefenster in Sydney

Quelle:Handelsblatt Online

Die Anleger in Fernost haben die Nominierung von Jerome Powell zum Nachfolger von US-Notenbankchefin Janet Yellen positiv aufgenommen. Die Tokioter Börse bleibt wegen eines Feiertages geschlossen.

TokioDie asiatischen Börsen haben am Freitag eine Verschnaufpause eingelegt. Mit Erleichterung nahmen die Anleger die Nominierung von Jerome Powell zum Nachfolger von US-Notenbankchefin Janet Yellen auf. Das bisherige Direktoriumsmitglied steht für Kontinuität in der Geldpolitik der Federal Reserve.

Zudem lieferte der amerikanische iPhone-Hersteller Apple mit einem Gewinnplus von fast einem Fünftel im abgelaufenen Quartal und einem optimistischen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft positive Impulse für seine Zulieferer in Fernost. Das Handelsvolumen war aber geringer als üblich, da die Tokioter Börse wegen eines Feiertages in Japan geschlossen blieb.

Anzeige

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte im Verlauf 0,1 Prozent höher. Der Markt in Hongkong und die australische Börse in Sydney legten leicht zu. Dagegen gaben die Kurse im südkoreanischen Seoul und an der chinesischen Börse in Shanghai leicht nach. Der Euro trat am Devisenmarkt in Fernost bei 1,1657 Dollar auf der Stelle.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%