Börsen Asien: Ernüchterung folgt der Trump-Euphorie

Börsen Asien: Ernüchterung folgt der Trump-Euphorie

, aktualisiert 16. Januar 2017, 04:50 Uhr
Bild vergrößern

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

An den fernöstlichen Aktienmärkten werden sich die Anleger über die protektionistische Seite von Donald Trumps Politik bewusst. Zum Wochenstart werden dort deswegen Gewinne mitgenommen. Die wichtigsten Indizes fallen.

TokioDie asiatischen Aktienmärkte sind mit Verlusten in die Woche gestartet. Bei machen Anlegern macht die Euphorie über den künftigen US-Präsidenten Donald Trump am Montag Ernüchterung Platz. „Manche Leute nehmen jetzt Gewinne mit, weil sie die dunkle, protektionistische Seite seiner Politik sehen“, sagte Norihiro Fujito, Investmentstratege bei Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities. „Auf der anderen Seite hat er seinen Job noch nicht begonnen. Und es gibt nicht viele Beispiele, wo die Aktienkurse ihren Höhepunkt vor der Amtseinführung eines US-Präsidenten erreicht haben.“

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Mittag 0,9 Prozent tiefer bei 19.111 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,8 Prozent auf 1531 Zähler.

Anzeige

Zu den größten Verlierern gehörten Stahlwerte, die zuletzt noch von der Hoffnung auf Infrastrukturprojekte in den USA profitiert hatten. Die Papiere von Branchenführer Nippon Steel gaben 3,7 Prozent nach. „Die Landschaft hat sich stark verändert, seitdem Trump den Handel bestimmt“, sagte Nobuhiko Kuramochi, Chefstratege bei Mizuho Securities. „Die Märkte werden darauf schauen, was Trump machen wird.“

Auch außerhalb Japans gaben die Kurse nach. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans verlor 0,5 Prozent. Der Yen legte zu, ein Dollar kostete 114,15 Yen. Händler sprachen von einer Korrektur, nachdem der Dollar zuletzt zum Yen Gewinne verzeichnet hat.

Der Euro wurde etwas schwächer mit 1,0615 Dollar gehandelt. Der Schweizer Franken wurde mit 1,0101 Franken je Dollar und 1,0727 Franken je Euro gehandelt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%