Börsen Asien: Nikkei rutscht ab

Börsen Asien: Nikkei rutscht ab

, aktualisiert 05. Januar 2017, 04:45 Uhr
Bild vergrößern

Vor einem Börsenvideofenster in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

Ein stärker werdender Yen hat die Werte an der Tokioter Börse am Donnerstag nach unten gezogen. Anleger halten sich zudem vor den am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten zurück.

TokioEin stärkerer Yen belastet die Börse in Japan. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index tendierte am Donnerstag gegen Mittag 0,2 Prozent tiefer bei 19.546 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index notierte kaum verändert bei 1555 Punkten. Auf dem Verkaufszettel standen Exportwerte wie Toyota oder Canon. Anleger hielten sich zudem zurück, weil sie gespannt auf die am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten warteten, sagte Isao Kubo von Nissay Asset Management.

Der Euro notierte in Fernost fast 0,3 Prozent höher bei 1,0515 Dollar. Der Dollar gab zur japanischen Währung auf 116,63 Yen nach. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0721 und zum Dollar mit 1,0195.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%