Börsen Asien: Starker Yen belastet Tokioter Handel

Börsen Asien: Starker Yen belastet Tokioter Handel

, aktualisiert 09. Februar 2017, 05:01 Uhr
Bild vergrößern

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

Der starke Yen setzt dem japanischen Aktienhandel zu. Selbst positive Konjunkturdaten können dem nicht entgegenwirken. Sowohl der Nikkei-Index wie auch der breiter gefasste Topix fallen im Vormittagshandel leicht.

TokioDer japanische Aktienmarkt hat am Donnerstag unter dem Druck eines starken Yen leicht nachgegeben. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor im Vormittagshandel um 0,2 Prozent auf 18.971 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix-Index notierte um 0,3 Prozent schwächer auf 1519 Zählern.

Auch positive Konjunkturdaten wie ein sattes Plus von 6,7 Prozent bei den Bestellungen im Maschinenbau verhalfen den Börsen nicht zu einer positiven Stimmung. Wie in den Tagen zuvor hielten sich viele Anleger im Vorfeld des ersten Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe Ende der Woche zurück.

Anzeige

Der Euro notierte im fernöstlichen Handel zum Dollar wenig verändert bei 1,0692 Dollar. Die US-Devise rutschte zum Yen auf ein Zehnwochentief und notierte bei 111,87 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9950 Franken je Dollar und 1,0638 Franken je Euro bewertet.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%