Börsen in Asien: Asiatische Anleger halten sich zurück

Börsen in Asien: Asiatische Anleger halten sich zurück

, aktualisiert 15. Juni 2017, 05:03 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

An der Börse in Tokio schauen die Anleger zum Handelsbeginn auf die USA. Ein Bericht über Ermittlungen gegen US-Präsident Trump bremst die Kauflaune. Auch die Äußerungen von Fed-Chefin Janet Yellen bewegen den Handel.

TokioAn der Börse in Tokio sind die Aktienkurse am Vormittag gefallen. Die Zinsentscheidung der US-Notenbank wurde von schwachen Konjunkturdaten überschattet. Auch die Nachricht, dass gegen US-Präsident Donald Trump ermittelt werde, wirkte sich in Asien aus. Der 225 Werte umfassende Nikkei sank um 0,6 Prozent auf 19.762 Punkte.

Zu den Verlierern gehörten Exportunternehmen wie Toyota mit einem Verlust von einem Prozent. Honda fiel um 0,5 Prozent.

Anzeige

Die Ankündigung eines neuen Spiels brachte Nintendo hingegen Gewinne ein. Die Aktien des Unternehmens stiegen um 3,5 Prozent.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%