Börseneuphorie: Internet-Aktien im Check

ThemaFacebook

Börseneuphorie: Internet-Aktien im Check

Bild vergrößern

Facebook: Schnelle Kursgewinne sind drin

von Christof Schürmann

Mit Börsengängen von Internet-Unternehmen eröffnet sich Investoren ein breiteres Anlagespektrum. Welche Aktien ihr Geld wert sind, welche für Anleger zu riskant sind.

20 Milliarden, 50 Milliarden, 100 Milliarden – wie teuer hätten Sie es denn gern? Der vermeintliche Wert von Facebook ist in den vergangenen zwei Jahren ordentlich nach oben gejazzt worden. Schuld daran ist vor allem Goldman Sachs. Die US-Investmentbank kaufte vor Jahresfrist Facebook Aktien für 1,5 Milliarden ab und bewertete das soziale Netzwerk im Handumdrehen so rechnerisch plötzlich mit 50 Milliarden Dollar, nachdem der rechnerische Wert, abgeleitet anhand von Kapitalspritzen, zuvor bei nur 23 Milliarden gelegen hatte. Noch gibt es von Facebook keine offiziellen Zahlen. Über vorbörsliches Research lässt sich erahnen, wo die Reise hingeht. Nach 1,9 Milliarden Dollar Umsatz 2010 sollen die Erlöse über 4,3 Milliarden 2011 auf 6,0 Milliarden dieses Jahr und 8,1 Milliarden Dollar 2013 steigen. Nicht unrealistisch. Verdienen soll Facebook rund ein Drittel vom Umsatz, also dieses Jahr rund zwei Milliarden Dollar. Allerdings dürfte sich die Gewinnmarge auf ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen beziehen. Zu einem Nettogewinn (oder -verlust) gibt es bisher keinerlei Indikation.

Facebook: Kursentwicklung (zur Komplettansicht bitte klicken)

Facebook: Kursentwicklung (zur Komplettansicht bitte klicken)

Facebook: groß wie Google

Wenn es aus Anlegersicht gut läuft, dann ist Facebook heute die Google von gestern, sprich: Facebook schafft ähnliche Wachstumsraten und Gewinne. Google machte 2005 einem Umsatz von 6,1 Milliarden Dollar, so viel wie für Facebook dieses Jahr taxiert werden. Die Internet-Suchmaschine machte dabei knapp 1,5 Milliarden Dollar Nettogewinn, hatte acht Milliarden Cash und brachte 2005 rund 115 Milliarden Dollar Börsenwert auf die Waage. Diese damals hohe Bewertung war gerechtfertigt. Im abgelaufenen Jahr dürfte Google mehr als 29 Milliarden Dollar umgesetzt haben, bei einem Nettogewinn von gut zehn Milliarden; die Cashposition ist auf rund 40 Milliarden angewachsen.

Anzeige

Fakten rund um den Facebook-Börsengang

  • Börsenwert

    100 Milliarden Dollar Börsenwert erwarten die Analysten von Facebook.

  • Wert pro Nutzer

    1250 Dollar wäre auf Grundlage des Börsenwertes jeder der 800 Millionen Nutzer bei Facebook wert.

  • Privatvermögen Zuckerberg

    24 Milliarden Dollar Privatvermögen hätte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nach dem IPO.

  • Vergleich mit Amazon-IPO

    227-mal so teuer wie Amazon wäre Facebook zum Börsengang.

  • Umsatzprognose 2012

    6 Milliarden Dollar soll das soziale Netzwerk Facebook in diesem Jahr umsetzen.

  • Vergleich mit Google-Umsatz

    6-mal so viel Umsatz wird Facebook-Konkurrent Google 2012 machen, bei 13 Milliarden Dollar Gewinn.

Auf Basis von Analystenschätzungen wächst Google rasant weiter: 2013 soll der Umsatz bei gut 44 Milliarden, der Gewinn bei gut 15 Milliarden liegen. Damit kostet Facebooks Wettbewerber heute den knapp 15-fachen Jahresgewinn 2013 oder den fünffachen Jahresumsatz. Umgelegt auf Facebook, die enorme Cashposition von Google mal außen vor gelassen und dieselbe Nettogewinnmarge unterstellt, dürfte das soziale Netzwerk heute 40,5 Milliarden (gemessen am Umsatz) oder 41,4 Milliarden Dollar (gemessen am Gewinn) kosten. Jede Bewertung darüber hinaus unterstellt ein stärkeres Wachstum als bisher angenommen. Sollte Facebook die Vorschusslorbeeren einer Google des Jahres 2005 erhalten, dann wären 100 Milliarden Dollar Börsenwert jedoch machbar. Vorbörslich liegt die Bewertung derzeit bei 80 Milliarden – basierend auf sehr dünnen Umsätzen auf außerbörslichen Plattformen.

Fazit: Die Aktie wird, unabhängig von der Bewertung, in den ersten Tagen gefragt sein. Schnelle Kursgewinne sind drin. Ein Börsenwert unter 70 Milliarden Dollar ließe langfristig Luft nach oben; 100 Milliarden Marktwert wären spekulativ.

Lesen Sie mehr über die Aktien von Amazon, Google, Yahoo und Co. auf den folgenden Seiten

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%