Dax aktuell: US-Großbanken könnten den Dax treiben

Dax aktuell: US-Großbanken könnten den Dax treiben

, aktualisiert 12. Januar 2018, 08:04 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Zum Wochenschluss könnte der Dax noch einmal ein Kursplus verzeichnen. Die US-Großbanken JP Morgan und Wells Fargo sowie Blackrock öffnen ihre Bücher. Sorgenvolle Blicke richten Börsianer allerdings nach Berlin.

Bild vergrößern

An der Frankfurter Börse wird am Montag gehandelt, die Wall Stree bleibt wegen eines Feiertags geschlossen.

FrankfurtZum Auftakt der Bilanzsaison in den USA wird der Dax nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern am Freitag höher in den Handel starten. Am Donnerstag hatte er wegen der aktuellen Euro-Stärke 0,6 Prozent auf 13.203 Punkte verloren.

Neben den Geschäftszahlen der US-Banken JPMorgan Chase und Wells Fargo sowie des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock warten Investoren gespannt auf die US-Inflationszahlen und die Einzelhandelsumsätze. Von ihnen erhoffen sie sich Rückschlüsse auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinserhöhungen der Notenbank Fed. Mit Sorge blicken Börsianer derweil nach Berlin. „Sollte bei den Gesprächen etwas schief gehen, wäre das unerwartet für die Märkte“, sagt ein Händler. Die Verhandlungen würden „mit einem wachsamen Auge“ betrachtet.

Anzeige

An der Wall Street kletterten die Börsenbarometer erneut auf Rekordwerte. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,8 Prozent höher bei 25.574 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,7 Prozent auf 2767 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 7211 Punkte.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Freitag um 0,2 Prozent auf 23.654 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,1 Prozent auf 3429 Punkte.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%