Devisen: Euro gibt etwas nach

Devisen: Euro gibt etwas nach

, aktualisiert 31. Mai 2017, 11:29 Uhr
Bild vergrößern

Der Kurs ist mit einem Abschwung in den Mittwoch gestartet.

Quelle:Handelsblatt Online

Am Mittwoch steigt der Eurokurs wieder unter der Marke von 1,12 Dollar ein. Im Verlauf des Tages stehen einige Konjunkturdaten an. Auch die neuen Inflationszahlen aus dem Euroraum sind von Interesse.

FrankfurtDer Euro hat am Mittwoch im frühen Handel etwas nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1165 US-Dollar, nachdem sie am Vortag kurzzeitig über die Marke von 1,12 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1173 Dollar festgelegt.

Zur Wochenmitte stehen zahlreiche Konjunkturdaten an, von denen Inflationszahlen aus dem Euroraum hervorstechen dürften. Es wird erwartet, dass sich der jüngste Inflationsschub deutlich zurückbildet. Fachleute argumentieren, dass der Preissprung vom April der späteren Lage des diesjährigen Osterfestes geschuldet sei. Der Druck auf die EZB, ihre extrem lockere Geldpolitik etwas zu straffen, dürfte damit eher zurückgehen als steigen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%