Devisen : Euro kaum bewegt

, aktualisiert 12. Mai 2017, 10:38 Uhr
Bild vergrößern

Der Euro legte am Freitag ordentlich zu.

Quelle:Handelsblatt Online

Im Vergleich zum Vorabend zeigt der Eurokurs wenig Bewegung. Das könnte sich jedoch zum Ende der Woche ändern. Grund dafür sind die Veröffentlichung von Inflationszahlen und das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan.

Frankfurt/MainDer Eurokurs hat sich am Freitag zunächst kaum verändert. Am Morgen kostete ein Euro 1,0865 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,0860 Dollar festgelegt.

Vor dem Wochenende dürften Anleger US-amerikanische Konjunkturdaten ins Auge fassen. Es werden Inflationszahlen sowie Daten aus dem Einzelhandel veröffentlicht. Zudem gibt die Uni Michigan ihr weit beachtetes Verbrauchervertrauen bekannt. Die Daten geben Auskunft über den Zustand der US-Wirtschaft und nehmen damit Einfluss auf die Geldpolitik der amerikanischen Notenbank. Von ihr wird bald die Fortsetzung ihres Straffungskurses erwartet.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%