Devisen: Euro steigt leicht

, aktualisiert 29. November 2016, 09:34 Uhr
Bild vergrößern

Am Dienstagmorgen kostete ein Euro 1,0605 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend.

Quelle:Handelsblatt Online

Am Dienstag ist der Euro leicht gestiegen. Anleger waren auf Inflationszahlen aus Deutschland und Zahlen zum Wirtschaftswachstum in den USA. Sie sollten für Bewegung am Devisenmarkt sorgen.

Frankfurt/MainDer Euro ist am Dienstag zunächst leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0605 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Der Dollar tendierte nicht nur zum Euro schwächer. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0588 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen einige Konjunkturdaten an, die auch am Devisenmarkt für Bewegung sorgen könnten. In Europa werden unter anderem Inflationszahlen aus Deutschland erwartet, die für die Geldpolitik der EZB von Interesse sind. In den USA stehen Detailzahlen zum Wirtschaftswachstum im dritten Quartal an. Das im Vergleich zum ersten Halbjahr deutlich robustere Wachstum dürfte im Wesentlichen bestätigt werden.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%