Devisen: Eurokurs gibt etwas nach

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach

, aktualisiert 01. September 2017, 10:43 Uhr
Bild vergrößern

Vor Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten gab der Eurokurs am Freitag leicht nach.

Quelle:Handelsblatt Online

Vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichtes ist der Kurs des Euro am Freitag leicht gesunken. Bei robusten Beschäftigungsdaten könnte die Gemeinschaftswährung laut Experten weiter nachgeben.

Frankfurt/MainDer Kurs des Euro ist am Freitag vor der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten in den USA etwas gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1890 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1825 (Mittwoch: 1,1916) Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt ist der US-Arbeitsmarktbericht für August das beherrschende Thema, der am Nachmittag veröffentlicht wird. Sollten die Arbeitsmarktdaten aus den USA robust ausfallen, rechnet Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit weiteren Kursverlusten beim Euro. Im Verlauf der Woche war der Euro noch zeitweise über die Marke von 1,20 US-Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2015.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%