Dow Jones: Chip-Deal kommt gut an

Dow Jones: Chip-Deal kommt gut an

, aktualisiert 06. November 2017, 16:31 Uhr
Bild vergrößern

Händler an der New Yorker Wall Street

Quelle:Handelsblatt Online

Zu Beginn der neuen Woche zeigt sich die Wall Street kaum verändert. Der Dow-Jones lag leicht über seinem Schlusskurs vom Freitag. Lediglich die Aktien von Qualcomm und Broadcom legten dank der Übernahmepläne zu.

New YorkDie US-Börsen sind kaum verändert in die neue Woche gestartet. Im Blickpunkt stand das Vorhaben der größten Übernahme aller Zeiten in der Technologiebranche. Um einen neuen Chip-Giganten zu schmieden, hat Broadcom dem Rivalen Qualcomm inklusive Schulden eine 130 Milliarden Dollar schwere Offerte unterbreitet. Marktteilnehmer sagten, zudem sei für Anleger die Asien-Reise von US-Präsident Donald Trump wichtig. Dabei geht es unter anderem um den Nordkorea-Konflikt und Handelsstreitigkeiten.

Der Dow-Jones-Index mit den Standardwerten lag mit 23.543 Punkten leicht über seinem Schlusskurs vom Freitag. Der breiter gefasste S&P-500 und der Index der Technologiebörse Nasdaq traten ebenfalls auf der Stelle.

Anzeige

Broadcom-Aktien zogen im Zuge der Übernahmepläne um 2,5 Prozent an. Qualcomm-Papiere verteuerten sich um 4,5 Prozent. Letztere hatten schon am Freitag deutlich zugelegt, als Insider von entsprechenden Übernahme-Plänen berichtet hatten.

Auch Anteilsscheine des Chip-Herstellers AMD waren gefragt. Sie verteuerten sich nach Spekulationen über eine Kooperation mit Intel um sechs Prozent.

Papiere von Michael Kors stiegen um zehn Prozent. Der Handtaschen-Anbieter hat seine Umsatzprognose für 2017 angehoben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%