Engelmanns Eigenhandel: Kate und William spenden Trost - na bravo!

kolumneEngelmanns Eigenhandel: Kate und William spenden Trost - na bravo!

Bild vergrößern

Oliver Engelmann, Rentenmarktexperte bei der Citi

Deutschland hat zwar kein Königshaus, dafür läuft unsere Wirtschaft besser als die britische. Doch mit dem Höhenflug des Dax könnte es bald vorbei sein, fürchtet unser Kolumnist - und zieht Parallelen zu 2007/08, als der Dax über 8000 Punkte sprang, es am Rentenmarkt aber schon brannte.

Na bravo!" - mit diesen Worten hätte Erzherzog Franz-Karl, neben dem Oberst Böckl wohl die bekannteste Figur der Sissi-Trilogie, sicherlich das Ja-Wort kommentiert, das sich der Duke und die Duchess of Cambridge, einer breiteren Öffentlichkeit bislang nur als Prinz William und Catherine Middelton bekannt, am vergangenen Freitag in der Londoner Westminster Abbey gaben. An den Leid geplagten Ehemann der Erzherzogin Sophie musste ich unwillkürlich denken, als ich hörte, dass der Sohn des britischen Thronfolgers noch kurz vor seiner Hochzeit von der Queen zum Herzog von Cambridge gekürt worden war - und seine Kate, bis dato eine ordinäre "Bürgerliche", zur Duchess. Denn auch der stets heitere, da gegenüber seiner raubeinigen Frau Schwerhörigkeit vortäuschende Vater des österreichischen Kaisers hatte im Film eine Bürgerliche in den Adelsstand erhoben und damit deren Hochzeit mit dem Sohn des Herzogs Max in Bayern jenen Anstrich dynastischer Ebenbürtigkeit gegeben, der zuvor nicht vorhanden war. So wurde aus der Schauspielerin Marie Louise Mendel die "Freiin von Wallersee" und aus der "Ehe zur linken Hand" eine - zumindest aus Sicht der Erzherzogin Sophie und ihrer Schwester Ludowika - einigermaßen akzeptable.  

Die Royals in voller Pracht

"Anspruchslos unterhaltsame Farbenpracht" - so harsch urteilte 1963 das "Handbuch V der katholischen Filmkritik" über Ernst Marischkas Verfilmung des Schicksals der Prinzessin Elisabeth in Bayern, die durch ihre Hochzeit mit dem österreichischen Kaiser von der "Liesel aus Possenhofen" zur "Sissi" mutierte und deren Darstellerin Romy Schneider ein Millionpublikum zu Tränen rührte. Und Jahrzehnte später konnte man in Heynes Filmlexikon lesen: "Damals, als es Lady Di noch nicht gab, mussten die Bedürfnisse der Royalisten anders befriedigt werden…Herzallerliebst." "Anspruchslos unterhaltsame Farbenpracht" und "herzallerliebst" - mit diesen Worten hätte man auch die Hochzeit von William und Kate beschreiben können. Keine Nation versteht es besser, Prunk und Pracht zu inszenieren,  als  die englische: Farbenfrohe Uniformen, im Sonnenschein funkelnde Rolls Royce Limousinen (und VW Busse), riesige Damenhüte, auf denen selbst Hubschrauber problemlos landen könnten - hier entfaltet sich die ganze Pracht ihrer Majestät Elisabeth II. Königreich. Nur Kleingeister fühlen sich in diesem Zusammenhang zur Kritik aufgerufen. 

Anzeige

Britannia sah schon bessere Zeiten

So wie die, die angesichts der am vergangenen Freitag im Vereinigten Königreich ruhenden Wirtschaft die tatsächlichen Kosten jener Hochzeit zu beziffern versuchten. Milliarden gingen verloren, so jammerte manch Volkswirt, und verwies auf den ohnehin schon kritischen Zustand der britischen Wirtschaft. Ein Pech, dass Henry VIII. nicht mehr auf dem Thron sitzt - der hätte solche Unkenrufe mit der sofortigen Einweisung in den Tower of London quittiert. Gewiss: Großbritannien hat schon bessere Zeiten gesehen. Zwar wuchs die  Wirtschaft im ersten Quartal 2011 gegenüber dem vierten Quartal des vergangenen Jahres um 0,5 Prozent; Jahr über Jahr betrachtet steht ein Wachstum von 1,8 Prozent zu Buche. Dass die Wirtschaft überhaupt wieder wächst, scheint allerdings fast schon die einzige, positive Botschaft zu sein. So sieht es zumindest der Oppositionsführer, der Labour-Abgeordnete Ed Miliband, der in einer Fragestunde des Parlaments aus seiner Enttäuschung über das schwache Wirtschaftswachstum keinen Hehl machte. 

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%