Engelmanns Eigenhandel: Wo liegt Lettland? Über ein neues Mitglied der Euro-Zone

kolumneEngelmanns Eigenhandel: Wo liegt Lettland? Über ein neues Mitglied der Euro-Zone

Kolumne von Oliver Engelmann

Seltsame Euro-Welt: Investoren rissen dem neuen Eurozonen-Mitglied seine siebenjährige Anleihe aus den Händen. Ganz schön mutig für Papiere eines kleinen Landes, das die meisten Anleger kaum auf der Karte finden dürften, meint unser Kolumnist. Die Anleihe ist eine durchschnittlich guten Anlage, die bei einer Verschlechterung der gesamtwirtschaftlichen Lage allerdings Probleme machen könnte. 2,8 Prozent dafür sind nicht gerade üppig – doch was sollen Investoren angesichts der Niedrigzins-Misere sonst kaufen?

Kinder können grausam sein! Das musste vor nunmehr weit über 30 Jahren auch die kleine Marianne erfahren. Zwar war sie bei ihren Mitschülern ob ihres sanften Charakters allgemein beliebt. Auch stand sie modisch stets an der Spitze der Bewegung - die Fixierung der Jugend auf teure Markenklamotten hatte damals bedingt durch die Subkultur der "Popper" einen ersten Höhepunkt erreicht und Klein-Marianne beeindruckte durch farbenfrohe Ensembles aus Benetton/Marco Polo Sweat Shirts, Lacoste Polohemden, Flieger-Röhrenjeans und Buffalo Boots. Während die Ärmeren unter den Klassenkameraden nur in "no name" Sweatern zum Unterricht erschienen und sich von jenen Buffalo-Stiefelchen höchstens ein Paar leisten konnten, besaß die kleine Marianne gleich mehrere - in allen Farben des Regenbogens. Der "dernier cri" der Saison war es damals, die verschiedenfarbigen Boots miteinander zu kombinieren. Tres chique! Leider hatte Klein-Marianne aber ein Problem: Denn so sehr ihr Gefühl für Mode berechtigten Anlass zur Hoffnung gab, sie könne eines fernen Tages Karl Lagerfeld ablösen und zur Herrscherin der Pariser Laufstege avancieren, so wenig rechtfertigten ihre schulischen Leistungen derlei Phantasien. Denn das liebe und hübsche Mädchen Marianne war leider sehr dumm. Oder einfach nur faul. Oder beides. Und das ließen sie ihre Mitschüler gemeinerweise auch spüren - allgemeine Beliebtheit hin oder her. Als die kleine Marianne beispielsweise im Erdkundeunterricht auf einer Landkarte, auf der zwar die Umrisse aller Länder zu erkennen, deren Namen aber nicht verzeichnet waren, mit dem Finger auf Belgien deuten sollte, da stocherte sie auf der Karte herum, als herrschte in jenem Klassenzimmer Nebel mit Sichtweiten unter einem Meter. Hoch oben im Skandinavischen vermutete Klein-Marianne die Nachbarn und machte sich so zum Gespött der ganzen Klasse. Wie gesagt: Kinder können grausam sein.

Lettland Neues Musterland im Euro-Raum

Am Neujahrstag führt Lettland den Euro als Währung ein. Der kleine Kreis der stabilitätsorientierten Euroländer wird damit ein bisschen größer, die Gruppe der armutsgefährdeten Euro-Mitglieder allerdings auch.

Vor Euro-Einführung gibt es nur wenig Begeisterung in Lettland. Quelle: dpa


Sowjetischer Brei
Auch ich muss bekennen, meine Mitschülerin damals aus einer Art intellektuellem "Ich weiß was, ich weiß was!"- Dünkel heraus ausgelacht zu haben. Mit den Jahren wird man allerdings bescheidener, vor allem seit dem Mauerfall. Denn seit der Eiserne Vorhang zwischen Ost und West gelüftet wurde, frage ich mich oft, ob ich auch nur einen Bruchteil der Länder, die aus der ehemaligen Sowjetunion hervorgegangen sind, auf einer Landkarte finden würde. Nehmen Sie allein das Baltikum: Estland, Lettland und Litauen. Wären Landkarten nicht beschriftet, ich täte mich wohl schwer auf Fragen nach der Lage dieser Staaten zu antworten. Und auch sonst ist einem vieles unbekannt. Ist Riga nun die Hauptstadt Lettlands oder Litauens? Heißt die Litauens nicht Tallinn und die Estlands Kaunas? Wer stellt in diesen Ländern die Regierung? Und wie ist es um die Wirtschaft bestellt? Als der Eiserne Vorhang die Welt noch in zwei Teile teilte, war das Leben wesentlich übersichtlicher. Der Westen war gut, kapitalistisch und frei; der Osten böse, sozialistisch und geknechtet. Und was musste man damals schon über das wissen, was sich hinter jenem Eisernen Vorhang befand? Alles, was hinter jener unseligen Mauer, die zu errichten niemand jemals die Absicht gehabt hatte, lag, wurde schlicht als ein einziger sowjetischer Brei betrachtet.

Anzeige
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%