Finanzaktien: Banken proben das Börsen-Comeback

Finanzaktien: Banken proben das Börsen-Comeback

Bild vergrößern

Die Bilanz für das Jahr 2011der Commerzbank wird wohl gut ausfallen, die Aktie der Bank bleibt aber zunächst ein Zockerpapier

Europäische Bankaktien stehen im Zentrum der Schuldenkrise, ihre Kurse sind ein Trauerspiel – und doch geben sie Kaufsignale. Selbst für die Commerzbank winkt eine Erholung - allerdings mit Risiken.

Die Bilanz der Commerzbank wird gut ausfallen, Spielräume aber wurden bis zum Letzten ausgereizt. Wenn das noch immer teilverstaatlichte Bankhaus am kommenden Donnerstag Jahreszahlen vorlegt, könnte es bis zu 1,6 Milliarden Euro Nettogewinn präsentieren. Die festgestellte Kapitallücke von 5,3 Milliarden Euro will Vorstandschef Martin Blessing mit 6,3 Milliarden locker schließen; und dass die Bank gerade eine Anleihe platzieren konnte, stimmt zuversichtlich.

So gesehen wäre die Kurserholung der Commerzbank-Aktie untermauert. Der Haken dabei: Alle Zahlen sind so extrem auf Kante genäht, dass die Aktie ein Zockerpapier bleibt. Eine realistische Abwertung ihrer Griechenland-Anleihen um 70 Prozent würde den Gewinn wahrscheinlich um mehr als 600 Millionen Euro drücken.

Anzeige

Ob die Commerzbank angesichts der flauen Konjunktur in der ersten Hälfte 2012 wie geplant 1,2 Milliarden Euro verdient, ist zweifelhaft. Dazu läuft die Abwicklung der Problemtochter Eurohypo zäh, und neue Prozessrisiken um Hybridanleihen könnten das Kernkapital bedrohen. Dass es mit dem Aktienkurs nun wieder dauerhaft aufwärts geht, ist noch keineswegs ausgemachte Sache.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%