Fondstipp: Global Dynamic: Mit den Anlegern im gleichen Boot

Fondstipp: Global Dynamic: Mit den Anlegern im gleichen Boot

Bild vergrößern

Grafik: FondsverlaufVW Global Dynamic 2010-2011

Die Fondsmanager der Vermögensverwaltung Global Dynamic übernehmen Risiken und Kursschwankungen bewusst. Das zahlt sich aus.

Die Anlagestrategie des Fonds Vermögensverwaltung Global Dynamic entspricht nicht dem üblichen Gemisch, das dem Anleger Nervenkitzel ersparen soll: Bei Mischfonds sollen stabile Anleihekurse im Ernstfall die Aktienkursschwankungen abfedern. Jan Leistner aber nimmt Risiken und Kursschwankungen bewusst in Kauf. Die Kunden der Münchner Vermögensverwaltung Dr. Bauer & Co, für die der Fonds Ende 2008 aufgelegt wurde, können mit dem Ergebnis von 92 Prozent plus zufrieden sein, zumal sie bei jährlichen Gesamtkosten von 0,7 Prozent nicht viel für die Arbeit zahlen. Für Leistner bedeutet Risikokontrolle, dass er sich vor einem Investment intensiv mit dem Unternehmen beschäftigt. Aktien kauft er nur, wenn er sie an der Börse für unterbewertet hält. Dann greift der Fondsmanager beherzt zu. So macht die Deutsche Bank, die er vor zweieinhalb Jahren gekauft hat, inzwischen 17 Prozent des Fondsvermögens aus. Leistner will den Bestand etwas reduzieren, sieht aber trotz der US-Klagen noch Kurspotenzial beim deutschen Branchenprimus. Deutsche Post, ING Groep und Daimler kommen nach Kursgewinnen jeweils auf über sieben Prozent.

Mindestens fünf Jahre halten

Anleger sollten diesen Fonds mindestens fünf Jahre halten, damit sich die Strategie für sie auszahlt und sie Kurseinbrüche aussitzen können. Denn auch bei den Anleihen setzt Leistner auf Unternehmenspapiere wie vom Zementriesen Lafarge und Stahlproduzenten Arcelor Mittal, die zwischenzeitlich ordentlich schwanken können.

Anzeige

Da der Fondsmanager einen Teil des eigenen Vermögens investiert hat, sitzt er mit den Anlegern in einem Boot. Er glaubt, dass ihn das auch davor bewahrt, jede Mode mitzumachen. Sein Vorbild ist der 71-jährige Jean-Marie Eveillard, der für den US-Vermögensverwalter First Eagle arbeitet. "Das Haus hat die Blasen bei japanischen Aktien Ende der Achtzigerjahre, bei Technologieaktien Ende der Neunzigerjahre sowie bei Bankaktien vor fünf Jahren nicht mitgemacht und Anleger vor großen Verlusten bewahrt", sagt Leistner. So viel Standfestigkeit wird belohnt: Der First Eagle Fund steckt mit drei Prozent im Fondsportfolio.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%