Fondstipp: Sparinvest High Yield Value Bonds: Nordlichter und neue Banken-Wetten

Fondstipp: Sparinvest High Yield Value Bonds: Nordlichter und neue Banken-Wetten

Bild vergrößern

Grafik: Fondssverlauf Sparinvest High Yield Value Bonds 2006-2011

von Heike Schwerdtfeger

Fondsmanager Klaus Blaaberg vom Sparinvest High Yield Value Bonds war in den vergangenen Monaten einer der erfolgreichsten Hochzins-Mischer. Mit Bankanleihen will er jetzt weiterhin Gewinne einfahren.

Mit manchem wackeligen Schuldner ließ sich 2010 eine gute Rendite erzielen. Spezielle High-Yield-Fonds, in denen hochverzinste Anleihen von Unternehmen stecken, die von Ratingagenturen als ausfallgefährdet eingestuft werden, legten um bis zu 23 Prozent zu. Einer der erfolgreichsten Hochzins-Mischer war Klaus Blaabjerg. Keines seiner Unternehmen ging 2010 pleite, und als Fondsmanager bei Sparinvest in Kopenhagen hat er von seiner Skandinavien-Expertise profitiert. Mit einem Anteil von 20 Prozent haben Anleihen von norwegischen Unternehmen hinter US-Papieren das zweitstärkste Gewicht im Fonds. Unter den Nordlichtern gefallen Blaabjerg Inhaber von Ölbohrlizenzen wie Noreco, Panoro Energy und Serviceunternehmen wie Sevan Marine, die Öl-Plattformen anbieten. Er sucht nach kleineren Unternehmen, deren Schuldenstand im Vergleich zum Gewinn und dem Anlagevermögen niedrig ist. Ratingagenturen wirft er vor, dass finanzkräftige kleine Unternehmen bei ihnen nur wegen der fehlenden Größe schlechter beurteilt werden. Er sieht hier die Chance, die so Benachteiligten günstig zu kaufen. Bei den norwegischen Öl-Titeln sind weitere Kurs- und Währungsgewinne drin, wenn der Ölpreis ansteigt. Denn gewöhnlich steigt der Wechselkurs der norwegischen Krone dann ebenfalls.

Fondsmanager fürchten Einfluss der Politik

Erst wenn die Wirtschaft nicht mehr wächst, erweisen sich High-Yield-Bonds als leicht verderblich. Zwischen 10 und 15 Prozent von ihnen fallen in einer Rezession aus – Unternehmen bekommen mit der Zinszahlung und der Tilgung Probleme. Davor hat Blaabjerg derzeit wenig Angst. "Das größte Risiko ist der Einfluss der Politiker. Sie diskutieren über Abschläge bei südeuropäischen Staatsanleihen, und Investoren bekommen den Eindruck, als drohe eine neue Bankenkrise." Blaabjerg hält dagegen und hat ein Drittel der Fondsgelder in Bankanleihen gesteckt. Für solide hält er die britische Lloyds Banking Group und die Nord/LB. Die Hannoveraner benötigen keine Staatshilfe, und Blaabjerg erwartet, dass sie ihr Eigenkapital aufstocken können, um Risiken weiter zu senken.

Anzeige
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%