Frankfurter Börse: US-Arbeitsmarktdaten hieven Dax auf neuen Rekord

Frankfurter Börse: US-Arbeitsmarktdaten hieven Dax auf neuen Rekord

, aktualisiert 05. Mai 2017, 18:35 Uhr
Bild vergrößern

Börse in Frankfurt

Der deutsche Leitindex setzt seinen Rekordlauf fort. Gute US-Arbeitsmarktzahlen verhelfen dem Dax zu einem neuen Allzeithoch. Der Euro zieht ebenfalls an.

Dank eines starken US-Arbeitsmarktberichts hat sich der Dax am Freitag von seinen frühen Verlusten erholt und abermals einen Rekord aufgestellt. Die neue Bestmarke liegt nun bei 12.718,66 Punkten. Die magische Schwelle von 13.000 rückt damit in greifbare Nähe. Der Dax legte am Freitag 0,6 Prozent zu und erklomm bei 12.716,89 Punkten einen neuen Höchststand. Auf Wochensicht gewann er damit 2,2 Prozent. Der EuroStoxx50 schloß 0,8 Prozent fester bei 3655,03 Zählern.

Auf dem US-Arbeitsmarkt entstanden im April insgesamt 211.000 Stellen. Von Reuters befragte Analysten hatten mit lediglich 185.000 gerechnet. Die separat ermittelte Erwerbslosenquote sank um einen Tick auf 4,4 Prozent. "Zwar ist der Lohndruck nur moderat, für die US-Notenbank gibt es aufgrund der Arbeitsmarktlage aber keinen Grund, den Pfad gradueller Leitzinserhöhungen zu verlassen", urteilte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Eine Zinserhöhung im Juni sollte nun in trockenen Tüchern sein, betonte Thomas Gitzel von der VP Bank. Die US-Notenbanker um Fed-Chefin Janet Yellen haben den Leitzins im März angehoben und wollen noch in diesem Jahr zweimal nachlegen. Bei Dow Jones und Co ging es am Freitag allerdings zunächst nicht weiter nach oben, sie traten bei Handelsschluss in Europa auf der Stelle.

Anzeige

Nach dem Teilausstieg von Starinvestor Warren Buffett bei IBM rutschten die Titel des IT-Konzerns um rund drei Prozent ab. Buffett sagte dem TV-Sender CNBC, er habe in den ersten Monaten dieses Jahres ein Drittel seiner Anteile verkauft. Er bewerte IBM nicht mehr so wie noch bei dem Einstieg vor sechs Jahren.

Riedls Dax-Radar Die Börse wählt Emmanuel Macron

Ein Wahlsieg Emmanuel Macrons käme der europäischen Wirtschaft und den europäischen Aktienmärkten zugute. Der nicht auszuschließende Sieg Marine Le Pens ist ein Restrisiko.

Ein Wahlsieg Emmanuel Macrons käme der europäischen Wirtschaft und den europäischen Aktienmärkten zugute. Quelle: REUTERS

Anleger verlassen sich auf Macron-Sieg

Eines der wichtigsten Gesprächsthemen auf dem Börsenparkett war die Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich am Sonntag. Seit dem Sieg des europafreundlichen Emmanuel Macron bei der ersten Wahlrunde am 23. April jagt der Dax von Rekord zu Rekord. "Die Märkte haben sich klar auf einen Wahlsieg Macrons eingestellt. Ein Sieg Le Pens würde die Börsen und den Euro eiskalt erwischen", betonte Stratege Robert Greil von Merck Finck. In den Umfragen liegt der linksliberale Börsenliebling Macron deutlich vor seiner rechtsextremen Rivalin Marine Le Pen, die Frankreich aus der Euro-Zone führen will.

Der Pariser Leitindex CAC40 stieg um 1,1 Prozent auf den höchsten Stand seit mehr als neun Jahren. Der Euro notierte nahe eines Sechs-Monatshochs bei 1,0991 Dollar.

Fluggesellschaften bei Anlegern beliebt

Ein Gewinnsprung bei der British-Airways-Mutter IAG machte Aktien von Fluggesellschaften bei Anlegern beliebt. IAG verdiente im ersten Quartal deutlich mehr als Analysten erwartet hatten, die Anteilsscheine schossen in London um 5,5 Prozent nach oben. Die Titel des Rivalen Air France-KLM zogen um 4,4 Prozent an.

Die in keinem relevanten Auswahlindex mehr vertretenen Papiere von Air Berlin stiegen wegen Übernahmespekulationen um 19,1 Prozent auf 0,698 Euro. Lufthansa-Chef Carsten Spohr tastet sich an den Kauf der Krisen-Airline heran.

Im Technologieindex TecDax sackten die Aktien von Telefonica Deutschland um rund sieben Prozent ab. Der Mobilfunkanbieter verfehlte mit seinen Geschäftszahlen die Analystenerwartungen. HHLA-Papiere schlossen rund zwei Prozent höher bei 17,71 Euro, nachdem der Hamburger Hafenlogistik-Konzern seine Prognose anhob.

Börsianer in London jubelten über neue Konzernumbau-Pläne bei Pearson. Der Verlag will den Sparkurs forcieren und eine Tochter in den USA verkaufen. Der Kurs sprang um 12,3 Prozent nach oben.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%