Geldanlage: Gute Vorzeichen fürs Börsenjahr

Geldanlage: Gute Vorzeichen fürs Börsenjahr

von Ulrich W. Hanke

Mit einem Plus von 9,5 Prozent war der Januar der beste erste Monat im Jahr seit Einführung des Dax 1988. Der Rekord spricht für ein positives Gesamtjahr 2012, wie Experten aus früheren Kursverläufen ableiten.

Bild vergrößern

Dax-Tafel Börse in Frankfurt am Main

As January goes, so goes the year. Der Monat Januar entscheidet für das gesamte Jahr. Steht am Ende des Januars ein Plus, so wird dies auch am Ende des Jahres sein. Das hat der US-Amerikaner Yale Hirsch bereits 1972 herausgefunden. Mittlerweile gilt der Effekt längst als Börsenweisheit.

Jeffrey Hirsch, Sohn des Börsengurus, betrachtet das Muster – für den Standardwertindex S&P 500 – Jahr für Jahr neu. Von 1950 bis heute meldete das Januar-Barometer in 88,5 Prozent der Fälle das richtige Signal. Nur sieben Mal traf es in den vergangenen 61 Jahren also nicht zu: 1966 und 1968 (Vietnam-Krieg), 1982, 2001 (Anschlag auf das World-Trade-Center), 2003 sowie 2009.

Anzeige

US-Wahlen spielen eine Rolle

Experten auf dem Gebiet der Saisonalität sind sich einig: Das Muster gilt auch für den Dax und andere Indizes. Dimitri Speck, Chefentwickler von Staedel Hanseatic und Webseiten-Betreiber von seasonalcharts.com, hat den Januar-Effekt zwar nicht untersucht, bestätigt ihn aber durch andere Studien. Er relativiert ihn jedoch etwas: „Über einen längeren Zeitraum betrachtet, waren einige Bullenjahre darunter.“ Speck ist aber keineswegs der Ansicht, 2012 werde ein schlechtes Börsenjahr.

Er verweist lieber darauf, dass Wahljahre gute Jahre seien. Dabei spiele es für den deutschen Markt keine Rolle, dass die Wahlen in den USA stattfinden – schließlich hat die Wall Street großen Einfluss aufs Frankfurt Parkett. „Der Januar und der Februar sind in einem US-Wahljahr immer recht freundlich“, erklärt der Saisonalitäts-Experte. Das zeigt auch der Chart von seiner Webseite.

Für steigende Kurse sorgten derzeit aber vor allem zwei Aspekte, die nichts mit saisonalen Effekten zu tun haben. „Die Reflationierungspolitik der Zentralbanken und die erschöpfte negative Griechenland-Stimmung treiben derzeit die Kurse“, sagt Speck. Für ein gutes Aktienjahr 2012 spricht also mehr als nur der gute Januar.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%