Höhere Bewertung: Amazon übertrumpft Wal-Mart - aber nur an der Börse

Höhere Bewertung: Amazon übertrumpft Wal-Mart - aber nur an der Börse

Bild vergrößern

Amazon-Lager in Arizona: Amazon wies für das zweite Quartal einen Überschuss von 92 Millionen Dollar aus.

von Andreas Toller

Die Aktie des Online-Händlers Amazon steigt nach Vorlage der Quartalszahlen um mehr als 20 Prozent – und ist damit über 30 Milliarden mehr wert als der weltweit größte Einzelhändler Wal-Mart. Das ist absurd.

An der Börse zählt die Zukunft, hohes Wachstum wird höher bewertet als eine beständige Marktführerschaft. Das beste Beispiel dafür liefert nun Amazon, deren zukunftsträchtiges Online-Geschäft am Aktienmarkt höher angesehen wird, als die zuverlässigen Milliarden-Gewinne eines Einzelhandelsdinosauriers.

Die Bewertung an der Börse macht das deutlich: Mit seinen zahlreichen Internet-Aktivitäten hat Amazon den weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart nun beim Marktwert überholt.

Anzeige

Nach der Vorlage der Quartalszahlen kletterten die Amazon-Aktien im außerbörslichen Handel am Freitag bereits um mehr als 18 Prozent auf 571 Dollar. Nach Eröffnung der Börsen in Europa stieg der Kurs in Euro sogar um mehr als 21 Prozent. Der Grund: Der Online-Spezialist schrieb nicht wie gewohnt rote Zahlen und gab einen positiven Ausblick auf die Geschäfte im Sommer.

Amazon wertvoller als Wal-Mart

Auf diesem Niveau ist der vor 20 Jahren als Online-Buchhändler gestartete Konzern rund 266 Milliarden Dollar wert, über 30 Milliarden mehr als der Einzelhandelsriese Wal-Mart.

Dabei fährt das amerikanische Traditionsunternehmen stetig Gewinne in Milliardenhöhe ein - allein im vergangenen Quartal 3,3 Milliarden. Mit einem Jahresumsatz von 486 Milliarden Dollar ist der Konzern mit den Riesenläden mehr als fünfmal so groß wie Amazon. 2,2 Millionen Angestellten machen Walmart zudem zum drittgrößten Arbeitgeber der Welt - gleich hinter dem US-Verteidigungsministerium und Chinas Volksbefreiungsarmee.

Amazons Logistik-Netz in Deutschland

  • Logistikzentren

    In Deutschland hat Amazon bislang neun Logistikzentren an acht Standorten: In Graben bei Augsburg, Bad Hersfeld mit zwei Logistikzentren, Leipzig, Rheinberg, Werne, Pforzheim, Koblenz und Brieselang.

  • Mitarbeiter

    Mehr als 9.000 Festangestellte aus über 100 Nationen. In der Weihnachtszeit kommen nach Angaben des Konzerns 10.000 weitere Saisonkräfte hinzu.

  • Logistik-Gesamtfläche

    860.000 Quadratmeter (120,5 Fußballfelder) mit einer Lagerkapazität von mehr als 3 Mio. m³.

  • Spitzen-Bestelltag

    Am 15.12.2013 verzeichnete Amazon.de 4,6 Mio. Kundenbestellungen. Das waren 53 pro Sekunde.

Doch Amazon profitiert nicht allein von seiner Substanz sondern vor allem von den Erwartungen. In allen Sparten seien die Erlöse stärker gewachsen als gedacht, sagte Branchenexperte Colin Sebastian von der Vermögensverwaltung Robert W. Baird. Der kleine Quartalgewinn sei dabei das Sahnehäubchen. Anders als Wal-Mart oder die großen europäischen Einzelhändler Carrefour und Metro dominiert Amazon die Online-Welt und mischt in zahlreichen Geschäftsfeldern mit, die noch großes Wachstumspotenzial haben. Das kommt an der Börse gut an. Im Oktober kosteten Amazon-Aktien noch 284 Dollar. Seitdem haben sie sich also in etwa verdoppelt.

Amazon wies für das zweite Quartal einen Überschuss von 92 Millionen Dollar aus. Im Vorjahreszeitraum hatte es noch einen Verlust von 126 Millionen Dollar gegeben. Auch dieses Mal wurden wieder rote Zahlen erwartet. Investoren waren lange skeptisch, ob sich die hohen Investitionen auszahlen. Diese hatten das Unternehmen aus Seattle immer wieder in die Verlustzone gedrückt - Umsatz ist für den umtriebigen Amazon-Chef Jeff Bezos wichtiger als ein Gewinn, wie er oft betont hat.

Aktionäre sehen das normalerweise anders. "Es scheint so, dass das Management jetzt versteht, dass Gewinne Verlusten vorzuziehen sind", sagte Analyst Michael Pachter vom Wertpapierhändler Wedbush Securities.

Cloud-Service AWS Amazons unterschätzte Umsatzmaschine

Amazon hat parallel zum Siegeszug im Onlinehandel weite Teile des Cloud-Geschäfts unter seiner Kontrolle. Das Wachstum der Amazon Web Services hat gerade erst begonnen. Wie die Chancen für die Eroberungspläne stehen.

Amazon Web Services ist der geheime Gigant unter den Cloud-Anbietern. Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Bei Amazon drohen Kursrückgänge

In den wichtigen Bereichen und Regionen ist der Konzern derzeit gut aufgestellt: In Nordamerika legte Amazon um mehr als 25 Prozent zu. Die Kundenzuwächse für das zahlungspflichtige Prime-Angebot, das Zugang zu bestimmten Inhalten und bessere Lieferkonditionen garantiert, seien so hoch wie nie gewesen, sagte Amazon-Finanzchef Brian Olsavsky. Ohnehin verspricht der weiter stark wachsende Onlinehandel gute Perspektiven.

Noch entscheidender: Im Cloud Computing - der Auslagerung von Speicher- und Rechendienstleistungen ins Internet - wuchs Amazon sogar um über 81 Prozent. Aus dem einstigen Ableger und Microsoft- und SAP-Konkurrenten Amazon Web Services (AWS) ist mittlerweile eine bedeutende Säule für das Amazon-Geschäft geworden - mit enormen Wachstumspotential. All das stimmt die Anleger optimistisch.

Doch trotz des der schwarzen Zahlen: Der Amazon-Überschuss bleibt im Verhältnis zum eigenen Umsatz noch immer mickrig: Die Erlöse stiegen im Frühjahr um ein Fünftel auf 23,2 Milliarden Dollar. Das ergibt eine Marge von nur 0,4 Prozent - und könnte zum Problem für die Aktie werden.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%