Impulsarmer Handel: Eurokurs wenig verändert

Impulsarmer Handel: Eurokurs wenig verändert

, aktualisiert 21. Juni 2017, 09:45 Uhr
Bild vergrößern

Die Zentralbank hatte zuletzt am Dienstagabend den Referenzkurs auf 1,1156 Dollar festgelegt.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Eurokurs hat sich im Vergleich zum Vorabend kaum geändert. Experten sprechen von einem impulsarmen Handel. Sie rechnen in den kommenden Tagen mit einem Kursgewinn beim Dollar und dadurch einen schwächeren Euro.

FrankfurtDer Kurs des Euro hat sich am Mittwoch zunächst wenig verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1131 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1156 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Im Tagesverlauf gibt es kaum wichtige Konjunkturdaten, an denen sich die Anleger orientieren können. In den kommenden Handelstagen rechnen Experten eher mit Kursgewinnen beim Dollar und im Gegenzug mit einem schwächeren Euro. „Der Dollar kann seine Stellung behaupten, da bei einigen Marktteilnehmern offenbar die Erkenntnis aufkeimt, dass es der US-Notenbank Fed mit ihren Zinserhöhungsabsichten augenscheinlich doch ernst ist“, sagte Expertin Antje Praefcke von der Commerzbank.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%