Italienische Großbank: Unicredit baut in Deutschland weitere 1500 Stellen ab

Italienische Großbank: Unicredit baut in Deutschland weitere 1500 Stellen ab

, aktualisiert 13. Dezember 2016, 11:08 Uhr
Bild vergrößern

Unicredit sammelt frisches Kapital ein und streicht Stellen

Die angeschlagene italienische Großbank Unicredit wird sich wie erwartet frisches Geld am Kapitalmarkt beschaffen. In Deutschland fallen 1500 Stellen weg.

Die italienische Großbank Unicredit will ihre dünne Kapitaldecke mit 13 Milliarden Euro frischem Kapital stopfen. Die Kapitalerhöhung solle bis Juni umgesetzt sein, teilte die Muttergesellschaft der Münchner HypoVereinsbank am Dienstag mit. Damit soll die harte Kernkapitalquote bis 2019 auf mehr als 12,5 Prozent wachsen. Bei der HypoVereinsbank (HVB) werden in den nächsten drei Jahren weitere 1500 Arbeitsplätze gestrichen. Diese Zahl nannte der neue Chef der italienischen Muttergesellschaft Unicredit, Jean-Pierre Mustier, am Dienstag in London. Die Münchener HVB hatte im vergangenen Jahr bereits den Abbau von 1200 Stellen angekündigt, vornehmlich in der Verwaltung. Dieser ist erst zum Teil umgesetzt. Insgesamt werde die HVB bis 2019 rund 21 Prozent ihrer Belegschaft abgebaut haben, rechnete Mustier vor.

Ende des vergangenen Jahres verzeichnete die Bank noch 16.300 Vollzeitkräfte, Mitte dieses Jahres waren es noch gut 15.000. Die HVB hat ihr Filial-Netz um fast die Hälfte eingedampft. Der neue Stellenabbau dürfte vor allem das Investmentbanking treffen, das Mustier mit dem Firmenkundengeschäft verzahnen will. Auch Führungspositionen sollen ausgedünnt werden.

Anzeige

Weitere Filialschließungen in Deutschland seien - anders als in Italien - nicht geplant, sagte der Unicredit-Chef. Pläne für einen Verkauf der deutschen Tochter gebe es zudem nicht, betonte Mustier. "Die HVB ist eine strategische Beteiligung." Zunächst kostet der geplante Konzernumbau aber 12,2 Milliarden Euro, allein 8,1 Milliarden Euro schreibt die Bank auf Kredite ab. Um die Risiken zu senken, verkauft die Bank faule Kredite im Volumen von 17,7 Milliarden Euro an die Allianz -Fondsgesellschaft Pimco und den US-Finanzinvestor Fortress.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%