Kampf gegen Spekulationsgeschäfte: Steilster Börsencrash in China seit 2009

Kampf gegen Spekulationsgeschäfte: Steilster Börsencrash in China seit 2009

Der wichtigste Börsenindex auf dem chinesischen Festland ist am Montag um 6,3 Prozent abgestürzt. Verantwortlich dafür ist vor allem ein Schritt der Aufsichtsbehörden. Mehr im Nachtblog.

Während die meisten ostasiatischen Börsen am Montag Aufschläge verzeichneten, fiel die Börse in Shanghai aus dem Rahmen.

Der wichtigste Börsenindex auf dem chinesischen Festland stürzte zwischenzeitlich um 6,3 Prozent ab. Als wesentlicher Grund dafür wird ein Schritt der zuständigen Regulierungsbehörde gesehen, kreditfinanzierte Wertpapierkäufe einzuschränken. Insbesondere die Kurse der Aktien von Finanzinstitutionen und Brokern fielen in den Keller. Die Entscheidung der Regulierungsbehörde habe den Kapitalzufluss gestoppt, der für die jüngste Rally verantwortlich gewesen sei, sagte ein Analytiker.

Anzeige

"Das ist eine böse Überraschung. Ohne die schrittweise Zuführung frischer Liquidität und wegen der angeknacksten Stimmung dürfte der Markt kurzfristig korrigieren und das gewaltig", kommentierte Analyst Hao Hong von BOCOM International die Situation.

Auslöser für den radikalen Absturz sind die Maßnahmen der chinesischen Regierung gegen Spekulationsgeschäfte. Damit signalisieren die Regulierungsbehörden wachsende Sorgen über die risikoreiche Praxis, bei der sich Anleger verschulden, um Aktien zu erwerben.

Während der Leitindex in Shanghai stark unter Druck geriet, gab sein Pendant in Hongkong lediglich um rund 1 Prozent nach. Der Nikkei in Tokio stieg um 0,9 Prozent, nach einem Anstieg des japanischen Verbrauchervertrauens.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%